Berufsarbeit, Mathematik und Rechenunterricht. Eine Untersuchung zum Lehrplan für den mathematischen Unterricht der Grund- und Hauptschule

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Herrmann Maier (1969): Berufsarbeit, Mathematik und Rechenunterricht. Eine Untersuchung zum Lehrplan für den mathematischen Unterricht der Grund- und Hauptschule. Dissertation, Ludwig-Maximilians-Universität München.
Begutachtet durch W. Tröger und H. Schiefele.

Zusammenfassung

Die notwendige Reform der in ihren Grundstrukturen seit 60 Jahren kaum veränderten Lehrpläne für den Rechenunterricht der Grund- und Hauptschule (Beispiel: Bayern) wird von zwei Determinanten her diskutiert: 1. von den Anforderungen der Berufsarbeit künftiger Schulentlassener her (Verteilung auf Berufe, Aufgabenstellungen bei Gesellen- und Meisterprüfungen sowie im Berufsalltag, horizontale und vertikale berufliche Mobilität), 2. von einigen aus der Mathematik und ihrer Entwicklung abgeleiteten bzw. ableitbaren Forderungen. Die Einwirkung beider Determinanten auf den Lehrplan wird deskriptiv (vor allem historisch) aufgewiesen und präskriptiv (vor allem anhand schulpädagogischer Argumente) bestimmt. Das Ergebnis wird an Ziel - und Stoffbeispielen erläutert.

Auszeichnungen

Kontext

Literatur

Links