FORMAT - Forschende Mathematiklehrer: Forschungshefte als Instrument der selbstreflexiven fachlichen und fachdidaktischen Professionalisierung von Mathematiklehrerinnen und Mathematiklehrern

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Forschungsprojekt: FORMAT - "Forschende Mathematiklehrer"

Förderung durch: BMBF
Fördermittel: ca. 140 000 Euro (inc. eine halbe Mitarbeiterstelle)
Leitung des Projekts: Timo Leuders, Alexander Renkl, Lars Holzäpfel
Kontakt: mailto:leuders@ph-freiburg.de

Beteiligte Institutionen

Beteiligte Personen


Kurzbeschreibung

Forschungshefte als Instrument der selbstreflexiven fachlichen und fachdidaktischen Professionalisierung von Mathematiklehrerinnen und Mathematiklehrern.


Studierende arbeiten an vorgegebenen mathematischen Problemen und dokumentieren ihre Lösungsprozesse in einem Forschungstagebuch. Dabei reflektieren sie systematisch ihr Vorgehen und tauschen sich zeitweise auch in moderierten Austauschrunden miteinander aus. Drei Fragestellungen werden im Rahmen des Projekts in den Blick genommen :

(1a) Welche Wirkungen hat ein reflexives, durch Forschungstagebücher gestütztes Problemlösen auf die Entwicklung fachlich-reflexiver und fachdidaktischer Kompetenzen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer?

(1b) Welche Strategien und Vorgehensweisen werden in den Forschungstagebüchern eingesetzt? Lassen sich unterschiedliche Lerntypen hinsichtlich des Reflektierens und Problemlösens unterscheiden?

(2) Welche sind bei dieser Lernform entscheidende moderierende Variablen?

(3) Welche Form und Intensität der Intervention (über die individuelle Arbeit an gestellten Problemen hinaus) optimiert die Wirkungen?