Stefanie Rach/Publikationen

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zeitschriftenartikel

  • Rach, S. & Heinze, A. (2013). Welche Studierenden sind im ersten Semester erfolgreich? Zur Rolle von Selbsterklärungen beim Mathematiklernen in der Studieneingangsphase. Journal für Mathematik-Didaktik, 34(1), 121-147.
  • Rach, S., Ufer, S. & Heinze, A. (2012). Lernen aus Fehlern im Mathematikunterricht - kognitive und affektive Effekte zweier Interventionsmaßnahmen. Unterrichtswissenschaft, 40(3), 212-233.

Beiträge zu Sammelwerken

  • Vollstedt, M., Heinze, A., Goydka, K. & Rach, S. (in press). A Framework for Examining the Transformation of Mathematics and Mathematics Learning in the Transition from School to University: An Analysis of German Textbooks from Upper Secondary School and the First Semester. In Rezat, S., Hattermann, M. & Peter-Koop, A. (Hrsg.), Transformation: A big idea in mathematics education. Heidelberg: Springer.
  • Heinze, A., Ufer, S., Rach, S., & Reiss, K. (2011). The Student Perspective on Dealing with Errors in Mathematics Class. In E. Wuttke & J. Seifried (Eds.), Learning from errors. (S. 65-79) Opladen: Barbara Budrich.
  • Musch, M., Rach, S. & Heinze, A. (2009). Zum Spannungsverhältnis zwischen mathematischen Anforderungen im Schulunterricht und im Berufsleben. In A. Heinze & M. Grüßing (Hrsg.), Mathematiklernen vom Kindergarten bis zum Studium. Kontinuität und Kohärenz als Herausforderung beim Mathematiklernen (S. 217-227). Waxmann: Münster.

Tagungsbandbeiträge (mit Review)

Tagungsbandbeiträge (ohne Review)

  • Rach, S. & Heinze, A. (2011). Der Übergang von der Schule zur Hochschule: Mathematisches Lehren und Lernen in der Studieneingangsphase. In Haug,R. & Holzäpfel, L. (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2011 (S. 647-651). Münster: WTM.