Diskussion:Gleichung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Begründung der Notwendigkeit, auch den Rest dieses Artikels zu löschen.)
K
Zeile 11: Zeile 11:
  
 
::: Dieser zuletzt formulierten Beurteilung stimme ich zu, sie passt zu der erstgenannten, den Definitionsteil zu löschen. Ob eine qualitative Verbesserung des zweiten Teils durch Abänderung desselben oder dessen Neukonzeption sinnvoll ist, bleibt abzuwarten. Es sei hiermit dazu aufgerufen, eine solche Verbesserung zu realisieren (und „Gleichung“ dabei undefiniert zu belassen). --Hischer 08:44, 1. Mai 2018 (CEST)
 
::: Dieser zuletzt formulierten Beurteilung stimme ich zu, sie passt zu der erstgenannten, den Definitionsteil zu löschen. Ob eine qualitative Verbesserung des zweiten Teils durch Abänderung desselben oder dessen Neukonzeption sinnvoll ist, bleibt abzuwarten. Es sei hiermit dazu aufgerufen, eine solche Verbesserung zu realisieren (und „Gleichung“ dabei undefiniert zu belassen). --Hischer 08:44, 1. Mai 2018 (CEST)
:::: Als erste Maßnahme zwecks qualitativer Überarbeitung dieses Artikels wurde zunächst der fachlich nicht tragbare Abschnitt „Definition“ gelöscht. Hischer 19:51, 8. Mai 2018 (CEST)
+
:::: Als erste Maßnahme zwecks qualitativer Überarbeitung dieses Artikels wurde zunächst der fachlich nicht tragbare Abschnitt „Definition“ gelöscht. --Hischer 19:51, 8. Mai 2018 (CEST)
 
::::: Trotz Löschens der untragbaren „Definition“ ist auch der Rest so mathematisch und/oder didaktisch nicht tragbar:
 
::::: Trotz Löschens der untragbaren „Definition“ ist auch der Rest so mathematisch und/oder didaktisch nicht tragbar:
 
::::: 1. „Klassifizierung der Gleichungen“: In den ersten drei Fällen fehlt die Voraussetzung, dass hier nur Polynome betrachtet werden, denn sonst ist das Kriterium der „Potenz“ nichtssagend. Außerdem gehört der Terminus „Unbekannte“ didaktisch der Vergangenheit an. Und die Voraussetzung x≠0 zeigt, dass der Autor / die Autorin hier etwas nicht verstanden hat. Wenn schon, dann wäre a≠0 vorauszusetzen. Die Erläuterung von "Bruchgleichung" ist unerträglich naiv, das Beispiel ist nun wirklich banal.
 
::::: 1. „Klassifizierung der Gleichungen“: In den ersten drei Fällen fehlt die Voraussetzung, dass hier nur Polynome betrachtet werden, denn sonst ist das Kriterium der „Potenz“ nichtssagend. Außerdem gehört der Terminus „Unbekannte“ didaktisch der Vergangenheit an. Und die Voraussetzung x≠0 zeigt, dass der Autor / die Autorin hier etwas nicht verstanden hat. Wenn schon, dann wäre a≠0 vorauszusetzen. Die Erläuterung von "Bruchgleichung" ist unerträglich naiv, das Beispiel ist nun wirklich banal.

Version vom 9. Mai 2018, 10:15 Uhr

Dieser Artikel erweckt sowohl vom Titel als auch von der einleitenden „Definition“ her den Eindruck, als solle hier allgemein „Gleichung“ definiert werden. Dieser Anspruch wird nicht eingelöst, und schon daher entspricht er nicht den Richtlinien der Madipedia.
Zur Begründung:
Schon der erste Satz der einleitenden „Definition“ ist falsch, insbesondere ist er weder inhaltlich noch formal akzeptabel. Der zweite Satz ist oberflächlich formuliert und banal. In dem dritten Satz ist die Formulierung „spricht man von“ nicht akzeptabel, weil so etwas nicht Bestandteil einer Definition sein kann. Der vierte Satz – „Mit Hilfe einer Gleichung drückt man aus, dass beide Seiten einander gleich sind oder gleich sein sollen“ – ist quasi selbstreferentiell, denn hier wird „Gleichung“ auf „gleich“ zurückgeführt, ohne zu klären, was „gleich“ ist (was übrigens nicht trivial ist!). Die Mitteilung bezüglich „Fibonacci“ als Namensgeber von „Gleichung“ ist nicht belegt, weil dies in der angegebenen Quelle nirgends formuliert wird, auch ist diese Quelle qualitativ unseriös.
Statt mit einer solchen „Definition“ eine Klärung dessen, was eine „Gleichung“ ist, zu versuchen, ist es sinnvoller, ganz darauf zu verzichten und „Gleichung“ schlicht undefiniert zu verwenden.
Der gesamte Abschnitt „Definition“ ist somit zu löschen.
Der Rest des Artikels kann damit nicht mehr unter der Überschrift „Gleichung“ stehen. Er ist allerdings insgesamt banal und unzureichend und so noch nicht akzeptabel: Die „Klassifizierung“ ist unvollständig und formal unzureichend, so etwa ist diejenige von „Bruchgleichung“ unakzeptabel und im Beispiel banal. Und der gesamte Rest der Darstellung ist unbefriedigend bis nichtssagend. So verdient beispielsweise allein der Abschnitt „Äquivalenzumformung“ eine ausführliche und solide Behandlung mit einem eigenen Wiki.

  • Generell stört, dass keinerlei solide fachdidaktische Literatur herangezogen wird, angefangen bei den grundlegenden Untersuchungen von Hans Wäsche über „Gleichungslehre“ in den 1960ern und der Kurzdarstellung von Vollrath in seiner „Didaktik der Algebra“.

Gesamturteil: Dieser Artikel ist insgesamt in seiner fachlichen Qualität nicht tragbar und daher zu löschen! --Hischer 10:10, 30. Apr. 2018 (CEST)

Ich stimme zu, dass die Qualität in dieser Form nicht tragbar ist. Ich würde Gleichung ebenfalls undefiniert lassen, da es ansonsten ein viel zu umfassender Artikel sein müsste.
Wäre es denn noch vorstellbar, den Titel der Seite zu ändern, z.B. Gleichungen oder Typen von Gleichungen im MU der Sek I und dann die Stellen zu markieren, die dringend der Überarbeitung bedürfen bzw. die Stellen und Inhalte zu nennen, die dringend zu ergänzen sind? --Hoffkamp (Diskussion) 11:08, 30. Apr. 2018 (CEST)
Dieser zuletzt formulierten Beurteilung stimme ich zu, sie passt zu der erstgenannten, den Definitionsteil zu löschen. Ob eine qualitative Verbesserung des zweiten Teils durch Abänderung desselben oder dessen Neukonzeption sinnvoll ist, bleibt abzuwarten. Es sei hiermit dazu aufgerufen, eine solche Verbesserung zu realisieren (und „Gleichung“ dabei undefiniert zu belassen). --Hischer 08:44, 1. Mai 2018 (CEST)
Als erste Maßnahme zwecks qualitativer Überarbeitung dieses Artikels wurde zunächst der fachlich nicht tragbare Abschnitt „Definition“ gelöscht. --Hischer 19:51, 8. Mai 2018 (CEST)
Trotz Löschens der untragbaren „Definition“ ist auch der Rest so mathematisch und/oder didaktisch nicht tragbar:
1. „Klassifizierung der Gleichungen“: In den ersten drei Fällen fehlt die Voraussetzung, dass hier nur Polynome betrachtet werden, denn sonst ist das Kriterium der „Potenz“ nichtssagend. Außerdem gehört der Terminus „Unbekannte“ didaktisch der Vergangenheit an. Und die Voraussetzung x≠0 zeigt, dass der Autor / die Autorin hier etwas nicht verstanden hat. Wenn schon, dann wäre a≠0 vorauszusetzen. Die Erläuterung von "Bruchgleichung" ist unerträglich naiv, das Beispiel ist nun wirklich banal.
2. „Lösungsstrategien“: Die Erläuterung von „Äquivalenzumformung“ ist einfach lächerlich, das könnte vielleicht ein Schüler oder ein Schülerin geschrieben haben. Das darf so nicht stehenbleiben. Beim „Grafischen Lösen von Gleichungen“ gilt Entsprechendes, es ist sehr naiv formuliert. Für Madipedia hat stets zu gelten, dass alle fachlichen Formulierungen vorbildlich zu sein haben, es sei denn, es soll situativ und bewusst mit naiven Schülerformulierungen kontrastiert werden.
3. „Gleichungssysteme und ihre Lösungsverfahren“: Hier sieht man zwar, was der Autor bzw. die Autorin meint, aber die Formulierungen sind untragbar (nicht vorbildlich, s. o.), denn Gleichungen werden weder „gleichgesetzt“ noch werden „Gleichungen addiert“. Hier schimmert auch eine mögliches schlechtes Lehrervorbild aus der Schulzeit durch.
4. „Didaktischer Kommentar“: Unerträglich! Was sind „algebraische Methoden“, davon war bisher nicht die Rede. — Inwiefern werden hier „Gleichungen mit dem Funktionsbegriff verbunden“? — Inwiefern kann/soll „Zeitersparnis“ didaktisch ein Vorteil sein? (Beleg?) — Wo und warum wird denn so was wie (2) „Normalform genannt?“ — Was ist denn „der Schnittpunkt der Funktion mit der x-Achse“, und wieso soll nun ein „Punkt … die gesuchte Lösung“ sein? — Und was hat der letzte Satz „Zum Einzeichnen eines Funktionsgraphen in ein Koordinatensystem ist auch das Erstellen einer Wertetabelle hilfreich.“ mit dem Thema dieses Artikels zu tun?
Resümee: Auch dieser restliche Torso des Artikels „Gleichung“ ist insgesamt ungenügend. Er kann so nicht bestehen bleiben und ist insgesamt von Grund auf neu zu konzipieren und sollte bis dahin sofort gelöscht werden. --Hischer 10:03, 9. Mai 2018 (CEST)