Arbeitskreis Hochschulmathematikdidaktik

Aus madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Gruppenfoto des Arbeitskreises bei der Herbsttagung 2014 in Essen

Der GDM-Arbeitskreis Hochschulmathematikdidaktik wurde im März 2010 auf der gemeinsamen GDMV-Jahrestagung 2010 der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) und der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM) gegründet.

Ziele des Arbeitskreises

  • Forum zu Fragen der Hochschullehre in Mathematik und zum Übergang Schule-Hochschule.
  • Austausch zu Forschungsvorhaben im Kontext der Hochschuldidaktik Mathematik.
  • Vernetzen von Maßnahmen, Projekten, Initiativen, Einzelpersonen, die sich mit der Verbesserung der Hochschullehre in Mathematik befassen.

Speziell unsere Herbsttagungen dienen dem Austausch von Interessierten aus Universitäten und Fachhochschulen aus Fachdidaktik, allgemeiner Hochschuldidaktik und natürlich aus dem Fach Mathematik selbst.

Sprecher*innen

Frühere Sprecher*innen:

Kontakt: Sowohl direkt über die Mitglieder des Sprecher*innenteams als auch über die E-Mail-Adresse des AKs. Wenn Sie in den E-Mail-Verteiler des Arbeitskreises aufgenommen werden möchten, senden Sie bitte eine Mail an Marc Zimmermann. Er trägt Interessent*innen gerne in den E-Mail-Verteiler des Arbeitskreises ein. Über den Verteiler werden unter anderem die Einladungen zu den Herbsttagungen versandt.

Aktuelles

Herbsttagung: Hanse-Kolloquium zur Hochschuldidaktik der Mathematik in Bochum, 13.-14.11.2020: Terminverschiebung auf Herbst 2021

Das Hanse-Kolloquium 2020 sollte eigentlich im November an der Hochschule Bochum und der Ruhr-Universität Bochum stattfinden. Wegen der anhaltenden Unsicherheit über die weitere Entwicklung in der Coronakrise, der absehbaren Raumnot im Wintersemester und der Verschiebung anderer Tagungen in den Herbst haben wir allerdings beschlossen, dass das nächste Hanse-Kolloquium erst im Herbst 2021 stattfinden wird. Wir hoffen, dass dann auch wieder der fachliche und persönliche Austausch in kleinen Gesprächsrunden möglich sein wird.

Weitere Informationen zum Hanse-Kolloquium 2021 folgen, u.a. über den E-Mail-Verteiler des AKs (siehe oben Kontakt).