Arbeitskreis Lehr-Lern-Labore Mathematik/Herbsttagung 2015

Aus madipedia
Version vom 1. April 2015, 12:50 Uhr von Martin.dexheimer (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Von Samstag, 26.09.2015 bis Sonntag, 27.09.2015 findet in Landau die erste Herbsttagung des Arbeitskreises Lehr-Lern-Labore Mathematik statt. Hier findet man d…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Von Samstag, 26.09.2015 bis Sonntag, 27.09.2015 findet in Landau die erste Herbsttagung des Arbeitskreises Lehr-Lern-Labore Mathematik statt. Hier findet man die wesentlichen Informationen zu dieser Tagung. Weitere Informationen finden Sie nach und nach hier auf dieser Wiki-Seite

Tagungsort und Anreise

Adresse: Mathematik-Labor "Mathe ist mehr"Didaktik der Mathematik (Sekundarstufen), Institut für MathematikUniversität Koblenz-Landau, Fortstraße 7, 76829 LandauGebäude I, Erdgeschoss, Raum 1.08
Anreise: http://www.dms.uni-landau.de/mathelabor/sites/kontakt_anfahrt.html

Termine und Anmeldung

Anmeldung zur Tagung: (Ist bereits erfolgt.)

Vortragsanmeldungen:

  • Am Sonntag, 27.09.2015, sind Zeitfenster für vier Vorträge eingeplant. (vgl. [#Programm Programm])
  • Anmeldung eines Vortrags bitte mit Titel und Abstract (max. 500 Zeichen einschließlich Leerzeichen) bis spätestens 30.06.2015 an roth@uni-landau.de

Poster zu den Aktivitäten jedes Standorts

  • Jeder Standort erstellt ein Poster zu den Aktivitäten im eigenen Lehr-Lern-Labor, das folgende Struktur aufweist:
    • Gestaltung des Lehr-Lern-Labors
    • Einbindung in die Lehre
    • Forschungsansätze
  • Bitte senden Sie eine PDF-Datei des Posters bis spätestens 31.08.2015 an roth@uni-landau.de.
  • Bitte bringen Sie ein Exemplar des Posters im Format DIN A0 (Hochkant) mit zur Tagung. Anhand dieses Posters stellen Sie während des Posterrundgangs (vgl. [#Programm Programm]) Ihr Lehr-Lern-Labor in einem 10-minütigen Kurzvortrag am Poster vor.

Text, der die Aktivitäten des Lehr-Lern-Labors beschreibt

  • Bitte stellen Sie einen Text (z. B. einen bereits veröffentlichten Artikel) zur Verfügung, der die Aktivitäten des Lehr-Lern-Labors beschreibt. Dieser wird allen Teilnehmer/inne/n über eine Online-Plattform passwortgeschützt zur Verfügung gestellt.
  • Bitte senden Sie eine PDF-Datei des Textes bis spätestens 31.08.2015 an roth@uni-landau.de.

Programm

Samstag, 26.09.2015
12:00 bis 12:30 Uhr Begrüßung
12:30 bis 14:30 Uhr Posterrundgang
  • Jeder Standort (bis auf den gastgebenden) stellt das eigenen Lehr-Lern-Labor anhand eines Posters vor
  • 10 min Vortrag pro Standort
  • 5 min Nachfragen pro Standort


14:30 – 15:00 Uhr Kaffeepause
15:00 – 17:00 Uhr Vorstellung: Mathematik-Labor „Mathe ist mehr“ – Landau
  • Schülerlaborkonzept
  • Lehr-Lehr-Labor-Konzept (Einbindung in das Lehramtsstudium)
  • Aktuelle Forschungsthemen
  • Besichtigung der Räumlichkeiten


17:00 – 17:30 Uhr Pause
17:30 – 19:00 Uhr Schnittstellendiskussion
  • Kartenabfrage zu interessierenden Themen zu Forschung, Lehre, Konzept, Organisation, … im Zusammenhang mit den Lehr-Lern-Laboren
  • Clustern der Themen und Identifizieren gemeinsamer Arbeitsschwerpunkte bzw. Forschungsinteressen an verschiedenen Standorten
  • ggf. Workshop-Themen für Sonntag identifizieren


19:30 Uhr Abendessen
Sonntag, 27.09.2015
9:00 bis 9:40 Uhr # Vortragsschiene
  • Zwei parallele Vorträge (25 min Vortrag + 15 min Diskussion)


9:00 bis 9:40 Uhr Wechselpause
9:50 bis 10:30 Uhr # Vortragsschiene
  • Zwei parallele Vorträge (25 min Vortrag + 15 min Diskussion)


10:30 – 11:00 Uhr Kaffeepause
11:00 – 12:30 Uhr AK-Konstituierung und Planung
  • Diskussion des AK-Textes
  • Wahl der Sprecher/innen
  • Planung der nächsten Herbsttagung
  • AK-Sitzung im Rahmen der GDM-Tagung 2016 in Heidelberg
  • Homepage / Darstellung des Arbeitskreises Madipedia
  • Austauschplattform für den AK OLAT
  • Weiterer Themen / Sonstiges


12:30 – 13:30 Uhr Mittagessen
13:30 – 15:30 Uhr Workshops parallel
  • Parallel Workshops zu vorgeschlagenen und in der Schnittstellendiskussion identifizierten Themen


15:30 – 16:00 Uhr Abschlussdiskussion und Kaffee

Teilnehmer/innen

  • Bartel, Marie-EleneUniversität Koblenz-Landau
  • Benölken, RalfUniversität Münster
  • Brüning, Ann-KatrinUniversität Münster
  • Büchter, AndreasUniversität Duisburg-Essen
  • Del Piero, NinjaUniversität Siegen
  • Dittrich, ErnestinaKarlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • Erens, RalfPädagogische Hochschule Freiburg
  • Evermann, CarmenUniversität Regensburg
  • Fahse, ChristianUniversität Koblenz-Landau
  • Friedl, SebastianUniversität Leipzig
  • Grafenhofer, IreneUniversität Koblenz-Landau
  • Hähn, KristinaUniversität Duisburg-Essen
  • Häsel-Weide, UtaUniversität Siegen
  • Haug, ReinholdPH Freiburg
  • Heinz, FriederikeUniversität Gießen
  • Helmerich, MarkusUniversität Siegen
  • Kaplan, OkanUniversität Duisburg-Essen
  • Kurow, JennyUniversität Halle-Wittenberg
  • Lemensiek, AntoniaUniversität Leipzig
  • Lengnink, KatjaUniversität Gießen
  • Lenhardt, IngridKarlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • Oechsler, RolfUniversität Koblenz-Landau
  • Reinhold, SimoneUniversität Leipzig
  • Richter, GerdUniversität Halle-Wittenberg
  • Richter, KarinUniversität Halle-Wittenberg
  • Roth, JürgenUniversität Koblenz-Landau
  • Rütten, ChristianUniversität Duisburg-Essen
  • Sjuts, BrittaUniversität Münster
  • Spitzmüller, KlausKarlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • Streit, ChristinePH Nordwestschweiz