Christoph Hammer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
[unmarkierte Version][gesichtete Version]
(Veröffentlichungen)
(Veröffentlichungen)
Zeile 37: Zeile 37:
 
*[[Christoph Hammer|Hammer, Ch.]] (2009). Vom Argument zum Beweis,in: Mathematik lehren, Heft 155, Erhard Friedrich Verlag, Seelze.Hammer, Ch. (2009). SINUS als Modell für Lehrerfortbildung,in: Prenzel, M., Friedrich, A., Stadler, M. (Hrsg.): Von SINUS lernen - Wie Unterrichtsentwicklung gelingt, Kallmeyer Verlag in Verbindung mit Klett, Erhard Friedrich Verlag Seelze.
 
*[[Christoph Hammer|Hammer, Ch.]] (2009). Vom Argument zum Beweis,in: Mathematik lehren, Heft 155, Erhard Friedrich Verlag, Seelze.Hammer, Ch. (2009). SINUS als Modell für Lehrerfortbildung,in: Prenzel, M., Friedrich, A., Stadler, M. (Hrsg.): Von SINUS lernen - Wie Unterrichtsentwicklung gelingt, Kallmeyer Verlag in Verbindung mit Klett, Erhard Friedrich Verlag Seelze.
 
*[[Christoph Hammer|Hammer, Ch.]], et al. (2008). SINUS Bayern - Beiträge zur Weiterentwicklung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts,Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus.
 
*[[Christoph Hammer|Hammer, Ch.]], et al. (2008). SINUS Bayern - Beiträge zur Weiterentwicklung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts,Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus.
*[[Christoph Hammer|Hammer, Ch.]], Gasteiger, H. (2005). Weiterentwicklung des Unterrichts im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich, in: Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (Hrsg.): Neues Lernen nach PISA. München, S. 218-227
 
*[[Christoph Hammer|Hammer, Ch.]] (2005). Mut zu veränderten Methoden und Aufgaben,in: Mathematik lehren, Heft 128, Erhard Friedrich Verlag, Seelze.Hammer, Ch., et al. (2002). Weiterentwicklung des mathematisch-naturwissen-schaftlichen Unterrichts - Erfahrungsbericht zum BLK-Programm SINUS in Bayern, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus.
 
*[[Christoph Hammer|Hammer, Ch.]] (2002). Eigenständiges Lösen von Aufgaben,in: Unterricht Physik, Heft 67, Erhard Friedrich Verlag Seelze
 
  
 
== Arbeitsgebiete ==
 
== Arbeitsgebiete ==

Version vom 11. Juni 2014, 11:22 Uhr


Christoph Hammer.* 1953.
Ludwig-Maximilians-Universität München.
Eigene Homepage: http://www.mathematik.uni-muenchen.de/~didaktik/index.php?ordner=hammer&data=start.
E-Mail


Kurzvita

Veröffentlichungen

  • Reiss, K., Hammer, Ch. (2012). Grundlagen der Mathematikdidaktik, Birkhäuser Verlag, Basel.
  • Hammer, Ch., Hammer, H. (2010). Formeln und Tabellen aus Physik Chemie Mathematik, J. Lindauer Verlag, München.
  • Hammer, Ch. (2010). Lesen, Schreiben und Sprechen im Mathematikunterricht,in: Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus und Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (Hrsg.): ProLesen. Auf dem Weg zur Leseschule - Leseförderung in den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern. Auer Verlag Donauwörth.
  • Hammer, Ch. (2009). Vom Argument zum Beweis,in: Mathematik lehren, Heft 155, Erhard Friedrich Verlag, Seelze.Hammer, Ch. (2009). SINUS als Modell für Lehrerfortbildung,in: Prenzel, M., Friedrich, A., Stadler, M. (Hrsg.): Von SINUS lernen - Wie Unterrichtsentwicklung gelingt, Kallmeyer Verlag in Verbindung mit Klett, Erhard Friedrich Verlag Seelze.
  • Hammer, Ch., et al. (2008). SINUS Bayern - Beiträge zur Weiterentwicklung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts,Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus.

Arbeitsgebiete

Projekte

Mitgliedschaften