Heute (28.04.2022) finden ab ca. 19 Uhr Wartungsarbeiten auf dev.madipedia.de statt. Es kann zu längeren Ausfallzeiten kommen.

GDM-Jahrestagung 2022

Aus dev_madipedia
Version vom 29. August 2022, 07:17 Uhr von Msot (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Konferenz: 56. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM-Tagung 2022). Frankfurt am Main, Deutschland. Internet: 56. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik . Frankfurt am Main, Deutschland.


Termin: 29. August - 02. September 2022

Kurzbeschreibung

Vom 29.08. bis 02.09.2022 findet die 56. Jahrestagung der Gesellschaft für die Didaktik der Mathematik an der Goethe-Universität Frankfurt statt. Veranstalter ist das Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik, Arbeitsgruppe Primarstufe.

Themen

Motto der GDM 2022 lautet „Mathematikdidaktiker*innen im Dialog.“ Dialoge spielen nicht nur in Lehr-lern-Prozessen in vorschulischen, schulischen und universitären Kontexten eine Schlüsselrolle, sondern auch im Kontext der Forschung.

Der Physiker David Bohm betont zur Klärung des Begriffs Dialog dessen griechische Wortherkunft (dialogos): dia für „durch“ „und logos für „das sinnvolle Wort“ im Sinne von „Bedeutung“: „The picture or image that this derivation suggests is of a stream of meaning flowing among and through us and between us. This will make possible a flow of meaning in the whole group, out of which may emerge some new understanding.“
(Bohm, 1996, S. 6 )[1]

Wir wollen in diesem Sinne Gelegenheiten für verbindende und sinnstiftende Dialoge zwischen Mathematik¬didaktiker*innen aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie vielen Gästen aus weiteren Ländern bei der GDM-Jahrestagung 2022 schaffen.


Programmkomitee


Michael Besser (Leuphana Universität Lüneburg)
Bärbel Barzel & Marcel Klinger (Universität Duisburg-Essen)
Reinhard Oldenburg (Universität Augsburg)
Susanne Schnell & Melanie Beck (Universität Frankfurt)
Elisabeth Rathgeb-Schnierer(Universität Kassel)



Hauptvorträge

Abstracts der Hauptvorträge finden sich hier.

Esther Brunner, Pädagogische Hochschule Thurgau: Guter Mathematikunterricht – was verstehen wir genau darunter und wie lässt sich dies bestimmen?
Christine Streit, Pädagogische Hochschule FH Nordwestschweiz: Mathematisches Lernen in materialbasierten Settings: kindgerecht und anschlussfähig
Christof Schreiber, Justus-Liebig-Universität Gießen: Medien machen den Unterschied: Darstellen – Sprache – Heterogenität
Birte Friedrich, Universität zu Köln:Gute Materialien machen noch keine gute Lehre: Auf die Expertise der Lehrenden kommt es (auch) an!
Tamsin Jillian Meaney, Western Norway University: Learning possibilities when multilingual preservice teachers evaluate multilingual mathematical argumentations
Holger Horz, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt: Lehren und Lernen im postpandemischen und (post-)digitalen Zeitalter








Veröffentlichungen

Konferenzbericht

  1. Bohm, David. On Dialogue, edited by Lee Nichol, Taylor & Francis Group, 1996. ProQuest Ebook Central, http://ebookcentral.proquest.com/lib/senc/detail.action?docID=165503