Henning Heske: Unterschied zwischen den Versionen

Aus madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
[gesichtete Version][Markierung ausstehend]
K
K
Zeile 38: Zeile 38:
  
 
== Veröffentlichungen ==
 
== Veröffentlichungen ==
Mathematikunterricht im Nationalsozialismus. Ein unbewältigtes Problem der Disziplingeschichte''. MNU Journal'' 69 (2016), H. 3, S. 196-199.
+
Mathematikunterricht im Nationalsozialismus. Die Positionen und Konzeptionen von Walther Lietzmann, Bruno Kerst und Kuno Fladt''. Mathematische Semesterberichte'' 68 (2021), H. 1 (im Druck)
  
 
Ganzheitliches Lernen. In: Leuders, T. (Hg.): ''Mathematik-Didaktik. Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II.'' Cornelsen Scriptor, Berlin 2003. S. 185-197. [8. Auflage, 2018]
 
Ganzheitliches Lernen. In: Leuders, T. (Hg.): ''Mathematik-Didaktik. Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II.'' Cornelsen Scriptor, Berlin 2003. S. 185-197. [8. Auflage, 2018]

Version vom 17. Dezember 2020, 20:05 Uhr

MadipediaPublikationen

Dr. phil. Henning Heske.* 20.03.1960.
Studiendirektor. Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Krefeld.
Eigene Homepage: https://henningheske.jimdofree.com/.
E-Mail


Kurzvita

  • 1978 Abitur in Düsseldorf
  • 1978-1985 Studium der Mathematik (bei Gerd Fischer), Geographie und Germanistik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
  • 1985-1986 Lehrauftrag "Statistik für Geographen" am Geographischen Institut.
  • 1986-1988 Graduiertenstipendium des Landes NRW.
  • 1988 Promotion zum "Dr. phil." mit einer Arbeit über den Erdkundeunterricht im Nationalsozialismus.
  • 1988-1990 Referendariat am Studienseminar Krefeld.
  • 1990-1991 Fachredakteur Mathematik in einem Schulbuchverlag in Düsseldorf.
  • Ab 1991 Studienrat an einer Gesamtschule in Dinslaken, ab 1996 Oberstudienrat, ab 2000 Studiendirektor.
  • 1994-1996 Fachberater Mathematik für Gesamtschulen bei der Bezirksregierung Düsseldorf.
  • 1994-1998 Moderator für Lehrerfortbildung im Fach Mathematik.
  • 1998-2013 Fachleiter Mathematik am Studienseminar Oberhausen.
  • 1996-2005 Mitherausgeber der Schulbuchreihe "Zahlen und Größen" (Cornelsen Verlag, Berlin).
  • 2007-2009 Mitglied der Lehrplan-Kommission Mathematik Gymnasiale Oberstufe des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen.
  • Seit 2013 Fachleiter Mathematik und Kernseminarleiter am Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Krefeld.

Veröffentlichungen

Mathematikunterricht im Nationalsozialismus. Die Positionen und Konzeptionen von Walther Lietzmann, Bruno Kerst und Kuno Fladt. Mathematische Semesterberichte 68 (2021), H. 1 (im Druck)

Ganzheitliches Lernen. In: Leuders, T. (Hg.): Mathematik-Didaktik. Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II. Cornelsen Scriptor, Berlin 2003. S. 185-197. [8. Auflage, 2018]

Methodische Überlegungen zum Umgang mit Beweisen. mathematik lehren (2002), H. 110, S. 52-55. [wieder abgedruckt in: Standards. mathematik lehren Sammelband (2007), S. 116-119.]

Lernen an Stationen im Mathematikunterricht. Der mathematische und naturwissenschaftliche Unterricht 54 (2001), S. 398-401.

Lerntagebücher. Eine Unterrichtsmethode, die das Selbstlernen im Mathematik­unterricht fördert. mathematik lehren (2001), H. 104, S. 14-17.

Arbeitsgebiete

Geschichte des Mathematikunterrichts

Methoden im Mathematikunterricht

Projekte

BLK-Modellversuch SINUS-Transfer (2003-2005)

BLK-Modellversuch SelMa „Selbstlernen in der gymnasialen Oberstufe - Mathematik“ (1999-2003)

Mitgliedschaften