MATHEMATICA-Paletten als Lern- und Experimentiertools im Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Unterricht: Unterschied zwischen den Versionen

Aus madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
[gesichtete Version][gesichtete Version]
Zeile 29: Zeile 29:
 
== Kontext ==
 
== Kontext ==
 
<!-- Hier ist Raum, um die Arbeit in den Forschungskontext einzubetten -- verwandte
 
<!-- Hier ist Raum, um die Arbeit in den Forschungskontext einzubetten -- verwandte
          Dissertationen sollten genannt werden, Arbeitsgruppen oder Konferenzen,
+
Dissertationen sollten genannt werden, Arbeitsgruppen oder Konferenzen, die sich mit dem Thema beschäftigen, etc. -->
          die sich mit dem Thema beschäftigen, etc. -->
+
 
 
=== Literatur ===
 
=== Literatur ===
 
<!-- ggf. Literaturangaben -->
 
<!-- ggf. Literaturangaben -->

Version vom 27. Dezember 2016, 23:49 Uhr


Alfred Othmar Dominik (2003): MATHEMATICA-Paletten als Lern- und Experimentiertools im Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Unterricht. Dissertation, Paris-Lodron-Universität Salzburg.
Begutachtet durch Karl Josef Fuchs und Jochen Pfalzgraf.
Erhältlich unter http://www.shaker.de/Online-Gesamtkatalog-Download/2016.12.28-00.17.19-92.210.79.143-rad50152.tmp/3-8322-9552-6_INH.PDF


Zusammenfassung

Die Arbeit beschreibt Zielsetzungen spezieller MATHEMATICA - Menüs, sogenannter Paletten, und den Einsatz im Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Unterricht. Eine Fülle von Beispielen soll die großen Anwendungsmöglichkeiten benutzerdefinierter Paletten-Prozeduren in den Bereichen Funktionsverkettung, Funktionsprototypen, Logik, Komplexe Zahlen, Iterationsverfahren, Nullstellenbestimmung, Taylorreihen, Gleichungssysteme, Elektrische Schaltungen und funktionelle Aspekte von Schwingungen zeigen.

Auszeichnungen

Kontext

Literatur

Links