Beweisprozesse von Studierenden

Aus madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Katharina Kirsten (2020): Beweisprozesse von Studierenden: Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zu Prozessverläufen und phasenspezifischen Aktivitäten. Dissertation, Westfälische Wilhelms-Universität Münster.
Betreut durch Gilbert Greefrath und Stefan Ufer.
Begutachtet durch Gilbert Greefrath und Stefan Ufer.
Erhältlich unter DOI: 10.1007/978-3-658-32242-7
Tag der mündlichen Prüfung: 11.05.2020.


Zusammenfassung

Katharina Kirsten untersucht, wie Studierende beim Konstruieren von Beweisen im Bereich der Analysis vorgehen. Im Rahmen einer explorativ-deskriptiven Untersuchung analysiert sie die Beweisprozesse von Studienanfängerinnen und -anfängern mithilfe einer typenbildenden qualitativen Inhaltsanalyse. Als Grundlage dient ein Phasenmodell, welches die kognitiven Vorgänge einer Beweiskonstruktion gebündelt darstellt. Die Ergebnisse umfassen Erkenntnisse zur allgemeinen Struktur eines Beweisprozesses sowie zu spezifischen Aktivitäten in den Phasen des Verstehens und des Validierens. Aus dem Vergleich erfolgreicher und weniger erfolgreicher Beweisprozesse leitet die Autorin Hypothesen über wirksame Vorgehensweisen und hiermit verbundene Schwierigkeiten ab.