Deutsche Mathematiker-Vereinigung

Aus Madipedia
(Weitergeleitet von DMV)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deutsche Mathematiker-Vereinigung

Die Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV) setzt sich seit 1890 für alle Belange der Mathematik ein. Sie fördert Forschung, Lehre und Anwendungen der Mathematik sowie den nationalen und internationalen Erfahrungsaustausch. Sie vertritt die Interessen der Mathematik in Gesellschaft, Schule, Hochschule und Bildungspolitik. Die DMV bietet den Rahmen und Unterstützung für vielfältige Initiativen und Aktivitäten zur Vermittlung und Darstellung von Mathematik in der Öffentlichkeit. Die DMV hat 5000 Mitglieder aus den verschiedensten Berufszweigen, vom Studenten bis zum Professor, vom Realschullehrer bis zum Versicherungsdirektor. An vielen Hochschulen in Deutschland sind lokale Ansprechpartner der DMV aktiv.

Die Deutsche Mathematiker-Vereinigung ging 1890 aus der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte hervor; ihr erster Vorsitzender war der berühmte Mathematiker und Begründer der Mengenlehre Georg Cantor. Zu seinem Gedenken verleiht die DMV alle zwei Jahre die Georg Cantor-Medaille für herausragende wissenschaftliche Leistungen in der Mathematik. Später folgten als Vorsitzende unter anderen Felix Klein (1897), David Hilbert (1900), Hermann Weyl (1932) und Friedrich Hirzebruch (1962, 1990). 1990 vereinigte sich die DMV mit der Mathematischen Gesellschaft der DDR. Heute hat die DMV ihren Sitz in Berlin.

Die DMV plant, initiiert und koordiniert vielfältige Projekte im Bereich der Mathematik. Die DMV-Jahrestagung beinhaltet neben der Mitgliederversammlung auch Sektionstreffen und Mini-Symposien, einen Lehrertag, eine Studierendenkonferenz und ein kulturelles Rahmenprogramm. Zum Gedenken an ihren ersten Vorsitzenden verleiht die DMV auf ihrer Jahrestagung alle zwei Jahre die Georg-Cantor-Medaille für herausragende wissenschaftliche Leistungen in der Mathematik. Preisträger waren bisher u.a. die Mathematik-Professoren Yuri Manin (2002), Friedrich Hirzebruch (2004), Hans Follmer (2006), Hans Grauert (2008) und Matthias Kreck (2010). Zusätzlich zur Jahrestagung finden halbjährig an wechselnden Universitäten die Gauß-Vorlesungen statt: Übersichtsvorlesungen eines namhaften Fachvertreters, die die wissenschaftliche Weiterentwicklung des Faches aufzeigen.

Die DMV betreibt die Internetseite www.mathematik.de zur Information der interessierten Öffentlichkeit. Informationen für Mitglieder finden sich besonders auf www.dmv.mathematik.de. Die vielfältige Welt der Mathematik ist das Thema der DMV-Mitteilungen, die jedes DMV-Mitglied viermal im Jahr zugeschickt bekommt und die demnächst auch online zur Verfügung stehen. Der traditionsreiche Jahresbericht der DMV und die Documenta Mathematica sind wissenschaftliche Zeitschriften, die von der DMV herausgegeben werden. Die DMV richtet sich mit mehreren Veranstaltungen und Projekten auch an eine breite Öffentlichkeit. Dabei liegt der DMV besonders der Nachwuchs in den Schulen und an den Hochschulen am Herzen: Seit 2008 verleiht die DMV den DMV-Abiturpreis Mathematik für eine exzellente Leistung im Abiturfach Mathematik. Der Abiturpreis richtet sich an alle Schulen, die in Deutschland das Abitur vergeben sowie an alle deutschen Auslandsschulen. Die DMV verfolgt damit das Ziel, den Stellenwert der Mathematik beim Abitur zu erhöhen und die ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler zu ermuntern, ein mathematisches Studium zu wählen.

Jedes Jahr im Dezember gestaltet die DMV einen Online-Adventskalender mit Matheaufgaben für die Klassenstufen 4-6 und 7-9. Die kleinen Mathe-Aufgaben sind in humorvolle Geschichten gekleidet und hinter virtuellen Adventskalendertürchen versteckt. Die Schülerinnen und Schüler registrieren sich kostenlos und können dann als Einzelspieler oder im Klassenverband zwischen dem 1. und dem 24. Dezember Türchen öffnen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl und – mit zusätzlich etwas Glück – noch einen attraktiven Preis. Siegerinnen und Sieger werden zusätzlich auf einer Abschlussveranstaltung in Berlin ausgezeichnet.

Ziel des 2010 eingerichteten DMV-Netzwerkbüros ist es, die Lehrenden an Schulen und Hochschulen zum stärkeren Austausch und zur Unterstützung untereinander anzuregen. Ziel ist auch, junge Menschen für mathematische Ausbildungsberufe und Studienfächer zu gewinnen und damit Nachwuchsproblemen entgegenzuwirken. Das Netzwerkbüro wählt und kürt auch die „Mathemacher des Monats“: Mathemacher sind Botschafter der Mathematik, die mit ihrem Engagement der Mathematik in Deutschland ein Gesicht geben und das Anliegen unterstützen, möglichst viele Menschen für die Mathematik zu begeistern. Monatlich wird ein Mathemacher für sein besonderes Engagement ausgezeichnet.

Im MatheMonatMai, kurz M3, finden bundesweit viele Projekte statt, die die Vielfalt der Mathematik lebendig präsentieren. Aktionen für Schülerinnen und Schüler stehen dabei im Mittelpunkt. Die Projekte gehen aus einem Ideenwettbewerb hervor, den die DMV unter ihren Mitgliedern veranstaltet.

Seit 2009 unterstützt das Medienbüro der DMV die Medien bei der Expertensuche, Themenrecherche, Texterstellung, bei Bild- und Interviewwünschen rund ums Thema Mathematik. Es erarbeitet Stellungnahmen zu aktuellen Themen wie Studienreform oder Mathematikunterricht. Die DMV gibt regelmäßig Pressemitteilungen zu aktuellen Fragen heraus, die die Mathematik berühren. Alle zwei Jahre vergibt die DMV-Medienpreise für herausragende Leistungen zur Vermittlung und Popularisierung der Mathematik.

Die Vertretung Deutschlands in europäischen und internationalen mathematischen Organisationen (European Mathematical Society (EMS), International Mathematical Union (IMU) ist ebenfalls Aufgabe der DMV; ebenso die Pflege der Kontakte zu mathematischen Gesellschaften anderer Länder und zu deutschen Gesellschaften verwandter Zielsetzungen. Mit vielen von ihnen bestehen Reziprozitätsabkommen, die Doppelmitgliedschaften erleichtern. International Mathematical Union (IMU) und DMV verleihen auf dem internationalen Mathematiker-Kongress (ICM) alle vier Jahre den Gauß-Preis für anwendungsbezogene Mathematik.

Die DMV hat etliche Fachgruppen, in denen sich Mathematikerinnen und Mathematiker eines Spezialgebietes zusammengeschlossen haben. Die Leitung der DMV liegt in den Händen des Präsidiums, um die Mitgliederbetreuung und Verwaltung kümmert sich die Geschäftsstelle. Die Deutsche Mathematiker-Vereinigung ist ein eingetragener Verein. Sie verfolgt ausschließlich wissenschaftliche und gemeinnützige Zwecke.

Ansprechpartner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der DMV

Thomas Vogt, M.A.

Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV)
Medienbüro Mathematik an der FU Berlin

Tel.: 030/838-75657
Fax: 030/838-75648
E-Mail: medienbuero@mathematik.de

Homepage: [1]
www.mathematik.de