Elisabeth Moser Opitz

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


MadipediaBegutachtete
Dissertationen
MathEducPublikationen
in MathEduc

Prof. Dr. Elisabeth Moser Opitz.
Professorin für Sonderpädagogik. Universität Zürich.
Eigene Homepage: http://www.phil.uzh.ch/forschung/frauen/moseropitz.html.
Dissertation: Zählen-Zahlbegriff-Rechnen. Theoretische Grundlagen und eine empirische Untersuchung zum mathematischen Erstunterricht an Sonderklassen.
E-Mail


Kurzvita

  • 1984 – 1992 Studium der Heilpädagogik, Pädagogik und Psychopathologie an der Université de Fribourg
  • 1990 – 2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Dozentin am Heilpädagogischen Institut der Université de Fribourg
  • 2000 Dissertation an der Université de Fribourg: «Zählen-Zahlbegriff-Rechnen. Theoretische Grundlagen und eine empirische Untersuchung zum mathematischen Erstunterricht an Sonderklassen»
  • 2006 Habilitation im Fach Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sonderpädagogik, Université de Fribourg, Thema: «Rechenschwäche – Dyskalkulie. Theoretische Klärungen und empirische Studien an betroffenen Schülerinnen und Schülern»
  • 2007– 2009 Professorin am Lehrstuhl für Differenzielle Didaktik bei Lern- und Entwicklungsstörungen an der Technischen Universität Dortmund
  • seit 2010 Ordentliche Professorin für Sonderpädagogik (Schwerpunkt Bildung und Integration) an der UZH

Tätigkeiten

  • Seit 2010: Ordentliche Professorin für Sonderpädagogik (Schwerpunkt Bildung und Integration) an der Universität Zürich
  • 2007-2009: Professorin für Differenzielle Didaktik bei Lern- und Entwicklungsstörungen an der Technischen Universität Dortmund
  • 1995-2007: Dozentin am Institut für Heilpädagogik des Kantons Bern
  • 1998-2007: Lehrbeauftragte am Heilpädagogischen Institut der Universität Freiburg
  • 2005: Studienaufenthalt als Visiting-Scholar an der St. John’s Universität New York
  • 2002-2005: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Heilpädagogischen Institut der Universität Freiburg
  • 1995-2002: Dozentin und Projektleiterin an der Zentralstelle für Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung des Kantons Bern (Bereich Sonderpädagogik)
  • 1995-1998: Lektorin am Heilpädagogischen Institut der Universität Freiburg
  • 1990-1995: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Heilpädagogischen Institut der Universität Freiburg
  • 1987-1995: Tätigkeit als Schulische Heilpädagogin an verschiedenen Institutionen und Schulen
  • 1983-1984: Primarlehrerin

Veröffentlichungen

  • Moser Opitz, E. & Freesemann, O. (2012). Rechenschwäche: Diagnose, Merkmale, Fördermöglichkeiten. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 18 (6), 5-14.
  • Moser Opitz, E. & Ramseier, E. (2012). Rechenschwach oder nicht rechenschwach? Eine kritische Auseinandersetzung mit Diagnoseinstrumenten unter besonderer Berücksichtigung von älteren Schülerinnen und Schülern. Lernen und Lernstörungen, 1 (2), 99-117.
  • Moser Opitz, E. (2011). Integrative Schulung. In L. Criblez, B. Müller & J. Oelkers (Hrsg.), Die Volksschule - zwischen Innovationsdruck und Reformkritik (S.140-150). Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung.
  • Moser Opitz, E. (2011). Erstrechnen. In U. Heimlich & F.B. Wember (Hrsg.), Didaktik des Unterrichts im Förderschwerpunkt Lernen. Eine Handreichung für Praxis und Studium (S. 253-265), 2. Überarbeitete Auflage. Stuttgart: Kohlhammer.
  • Moser Opitz, E. & Schmassmann, M. (2011). Grundoperationen. In U. Heimlich & F. Wember (Hrsg.), Didaktik des Unterrichts im Förderschwerpunkt Lernen. Eine Handreichung für Praxis und Studium (S. 266-279), 2. Überarbeitete Auflage. Stuttgart: Kohlhammer.