Gilbert Greefrath

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


MadipediaBegutachtete
Dissertationen
MathEducPublikationen
in MathEduc

Prof. Dr. Gilbert Greefrath.
Professor für Didaktik der Mathematik. Universität Münster.
Eigene Homepage: http://www.greefrath.de/.
Dissertation: Eisensteinreihen auf dem dreidimensionalen hyperbolischen Raum und Zetafunktionen.
E-Mail
Personen-ID im Mathematics Genealogy Project: 51971 


Kurzvita

  • 1989 Abitur
  • 1990 - 1999 WWU Münster
  • 1995 Diplom in Mathematik
  • 1996 Erste Staatsprüfung Sek. II/I Mathematik u. Physik
  • 1999 Doktor der Naturwissenschaften
  • 1999 Erweiterungsprüfung Erste Staatsprüfung Sek. II/I Informatik
  • 1999 - 2001 Referendariat Gymnasium Alfred-Krupp-Schule Essen
  • 2000 Zweite Staatsprüfung für das Lehramt für Sek. II/I Mathematik, Physik und Informatik
  • 2001 - 2008 Studienrat i. K. bischöfliche Friedensschule (Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe) in Münster
  • 2004 - 2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Lehrerbildung der WWU Münster
  • 2005 - 2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Didaktik der Mathematik an der Universität Wuppertal
  • 2007 - 2008 Vertretungsprofessor für Mathematik und ihre Didaktik an der PH Karlsruhe
  • 2008 Professor für Mathematik und ihre Didaktik mit dem Schwerpunkt Sekundarstufe an der PH Karlsruhe
  • 2008 - 2011 Professor für Mathematik und ihre Didaktik an der Universität zu Köln
  • seit März 2011 Professor für Didaktik der Mathematik an der WWU Münster

Veröffentlichungen

Publikationsliste

Projekte

Projekt CASI - Computeralgebrasystemeinsatz in der Sekundarstufe I

Das Projekt CASI (Computer-Algebrasystem-Einsatz in der Sekundarstufe I) soll den Einsatz von CAS-Grafiktaschenrechnern in der Schulform Gesamtschule bzw. Realschule erproben und fördern. Dabei findet die Entwicklung von Unterrichtskonzepten mit Grafiktaschenrechnereinsatz für schwache Lernende eine besondere Berücksichtigung. Das Projekt begann im Sommer 2009 mit 5 Projektschulen im Rheinland. Es wird von der Firma CASIO unterstützt. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter begleitet Herr Michael Rieß dieses Projekt.

Modellierungs- und Problemlöseprozesse

Im Rahmen dieses Projekts werden Schülerinnen und Schüler bei der Bearbeitung von Modellierungsaufgaben beobachtet. Diese Beobachtungen werden ausgewertet und auf typisches Verhalten im Rahmen von Problemlöseprozessen untersucht.

Schülervorstellungen in der analytischen Geometrie

Im Rahmen dieses Projekts sollen zum einen Schülervorstellungen in der analytischen Geometrie untersucht werden und zum anderen geeignete Unterrichtssequenzen entwickelt und erprobt werden.

Zentrale Prüfungen mit und ohne Computereinsatz

Zentrale Abiturprüfungen gibt es in einigen Bundesländern schon seit vielen Jahren. In den meisten übrigen Ländern wurden sie im Laufe der letzten Jahre eingeführt. Die möglichen digitalen Hilfsmittel werden in vielen Ländern in die Gruppen wissenschaftliche Taschenrechner (WTR), grafikfähige Taschenrechner (GTR) und Computeralgebrasysteme (CAS) unterschieden. Nicht in allen Ländern sind die gleichen Hilfsmittel zugelassen. Diese Vielfalt lässt immer wieder die Frage aufkommen, welcher Weg am geeignetsten ist.

Mitgliedschaften