COACTIV

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die COACTIV -Studie untersucht am Beispiel des Fachs Mathematik die Kompetenz von Lehrkräften als eine wichtige Bedingung für Unterrichtsqualität.

Die zentralen Fragestellungen lauteten:

  • Welche Aspekte der Lehrerkompetenz lassen sich empirisch identifizieren und welche Beziehungen weisen diese Merkmale untereinander auf?
  • Welche Kompetenzaspekte beeinflussen das unterrichtliche Handeln einer Lehrkraft?
  • Welche direkten und indirekten Einflüsse hat die Kompetenz einer Lehrkraft auf die Lernerfolge ihrer Schülerinnen und Schüler?
  • Warum unterscheiden sich Lehrkräfte in ihrer Kompetenz? [1]

Die COACTIV-Haupstudie war in die PISA-Studie aus dem Jahre 2003/2004 integriert und arbeitete mit den Mathematiklehrerinnen- und lehrern aus den in der PISA-Studie untersuchten Schulklassen. Die Studie ist ein Gemeinschaftsprojekt des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung Berlin, der Universität Kassel und der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg. Im Herbst 2007 wurde die Erweiterung COACTIV-R (für COACTIV-Referendariat) erhoben, bei der die professionellen Kompetenzen während des Referendariats untersucht wurden.

Quellen

  1. https://www.mpib-berlin.mpg.de/coactiv/studie/index.html


Der Beitrag kann wie folgt zitiert werden:
Madipedia (2016): COACTIV. Version vom 29.08.2016. In: Madipedia. URL: http://madipedia.de/index.php?title=COACTIV&oldid=25407.