Einige soziale Bedingungen des Leistungsverhaltens von Lehrerstudenten an Instituten für Lehrerausbildung im Fach Mathematik

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Wolfgang Fregin (1974): Einige soziale Bedingungen des Leistungsverhaltens von Lehrerstudenten an Instituten für Lehrerausbildung im Fach Mathematik. Dissertation, Universität Leipzig.

Zusammenfassung

Das Ziel der theoretischen Erörterungen, empirischen Untersuchungen und pädagogischpsychologischen Schlußfolgerungen ist es , einige Wege zur Verbesserung des Leistungsverhaltens junger Lehrerstudenten im Fach Mathematik aufzuzeigen. Nach der Darlegung der gesellschaftlichen Bedeutung wird ein kurzer Überblick über die Rolle und Bedeutung des Fachs Mathematik in der allgemeinbildenden polytechnischen Oberschule und in Instituten für Lehrerbildung gegeben. Aufgezeigt wird, daß die Persönlichkeit des Lehrers und das Kollektiv der Seminargruppe bedeutsame soziale Bedingungen sind, die die Wissensaneignung und Fähigkeitsentwicklung erheblich beeinflußen. Die Ergebnisse empirischer Untersuchungen an drei Instituten sollen Aufschluß darüber geben, welche Einstellungen junge Lehrerstudenten zum Fach Mathematik, zu ihrem eigenen Leistungsverhalten in diesem Fach, zu ihren Mathematiklehrern und zu ihrem Seminargruppenkollektiv haben. Sie sollen weiter die Zusammenhänge zwischen Leistungsverhalten und den verschiedenen sozialen Bedingungen bestätigen.

Auszeichnungen

Kontext

Literatur

Links