Elisabeth Rathgeb-Schnierer

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
MathEducPublikationen
in MathEduc

Prof. Dr. Elisabeth Rathgeb-Schnierer.
Pädagogische Hochschule Weingarten.
Eigene Homepage: http://mathematik.ph-weingarten.de/~rathgeb/index.html.
Dissertation: Kinder auf dem Weg zum flexiblen Rechnen: Eine Untersuchung zur Entwicklung von Rechenwegen bei Grundschulkindern auf der Grundlage offener Lernangebote und eigenständiger Lösungsansätze.
E-Mail


Kurzvita

Ausbildung

  • 1984 Studium für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd
  • 1990 Referendariat am Staatlichen Seminar für schulpraktische Ausbildung in Schwäbisch Gmünd und an der Mozartschule (GHS) in Hussenhofen
  • 1996 Diplom-Aufbaustudium Erziehungswissenschaft mit Studienrichtung Schulpädagogik an der Pädagogischen Hochschule in Schwäbisch Gmünd
  • 2006 Dissertation an der Pädagogischen Hochschule Freiburg Gutachterinnen: Prof’in Dr. Sybille Schütte (PH Freiburg); Prof’in Dr. Lisa Hefendehl-Hebeker (Universität Duisburg-Essen)Thema: Kinder auf dem Weg zum flexiblen Rechnen. Eine Untersuchung zur Entwicklung flexibler Rechenkompetenzen auf der Grundlage offener Lernangebote und eigenständiger Lösungsansätze

Beruf

  • 1991 Lehrerin an der Kappelbergschule (GS) in Aalen-Hofen
  • 1993 Tätigkeit als Ausbildungslehrerin für die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd
  • 1996 Abordnung an das Institut für Mathematik/Informatik der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd
  • 1999 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Mathematik/Informatik der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd
  • 2004 Vertretung einer Studienratsstelle am Institut für Mathematik/Informatik der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg
  • 2005 Studienrätin am Institut für Mathematik/Informatik der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg
  • 2006 Professorin für das Lehren und Lernen von Mathematik an der Pädagogischen Hochschule Weingarten

Veröffentlichungen

  • Kommunikation als zentrales Element im Mathematikunterricht – Kinder artikulieren Entdeckungen und Lösungswege. In: Strukturieren – Modellieren – Kommunizieren. Leitbilder mathematischer und informatischer Aktivitäten. Festschrift für Karl Dieter Klose, Siegfried Krauter, Herbert Löthe und Heinrich Wölpert. Hrsg. v. Joachim Engel, Rose Vogel, Silvia Wessolowski. Hildesheim: Franzbecker 2005.
  • Rechnen lernen bedeutet sehen lernen! Überlegungen zur Entwicklung von flexiblem Rechnen. In: Grundschulunterricht 7-8/2005, 18-23.
  • Wie rechnen Matheprofis? Ideen und Erfahrungen zum offenen Mathematikunterricht - Einführung. In: Rathgeb-Schnierer, Elisabeth u. Udo Roos (Hrsg.): Wie rechnen Matheprofis? Ideen und Erfahrungen zum offenen Mathematikunterricht. Festschrift für Sybille Schütte. München: Oldenbourgverlag 2006.
  • Kinder auf dem Weg zum flexiblen Rechnen: Eine Untersuchung zur Entwicklung von Rechenwegen bei Grundschulkindern auf der Grundlage offener Lernangebote und eigenständiger Lösungsansätze. Hildesheim: Franzbecker 2006.

Herausgeberschaft:

  • u. Udo Roos: Wie rechnen Matheprofis? Ideen und Erfahrungen zum offenen Mathematikunterricht. Festschrift für Sybille Schütte. München: Oldenbourgverlag 2006.

Arbeitsgebiete

  • Mathematiklernen im Kontext offener Lernangebote
  • Prozess des Rechnenlernens und Entwicklung flexibler Rechenkompetenzen
  • Rolle eigenständiger Rechenwegsnotationen
  • Prozessbegleitende Lernstandsbestimmung im Elementar- und Primarbereich
  • Individuelle Förderkonzepte für Kinder mit Lernschwierigkeiten in Mathematik
  • Rolle eigenstrukturierter Zahlenbilder in Zehnerfeldern bei der Förderung von Kindern mit Lernschwierigkeiten in Mathematik

Projekte

Durchgeführte Projekte

  • 2003/2004: Wie lernen Kinder? Erkundungsprojekte mit Studierenden zur Evaluierung eigenständig entwickelter Materialien für den Mathematikunterricht
  • 2001 bis 2005: Kinder auf dem Weg zum flexiblen Rechnen. Eine Untersuchung zur Entwicklung von Rechenwegen bei Grundschulkindern (Dissertationsprojekt)
  • 2004: Promoting the Quality of Teaching in Malawi. Sandwich Capacity Programme for Teacher Trainers and Facilitators in Primary Education: Project launching conference. Assistant lecturer in the learning area of mathematics.

Aktuelle Projekte

  • Entwicklung und Erprobung individueller Konzepte zur Förderung von Kindern mit Lernschwierigkeiten in Mathematik
    • Mitarbeit in der Beratungsstelle der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg
    • Untersuchung zur Rolle eigenstrukturierter Zahlenbilder in Zehnerfeldern
  • Unterrichtsbegleitende Lernstandserhebung
    • Entwicklung und Erprobung von offenen Lernangeboten zur Lernstandsbestimmung in altersheterogenen und –homogenen Klassen (Kooperation mit Studierenden der PH Ludwigsburg und Kolleginnen der GHS Neuenstein)
  • Mathematiklernen zwischen Konstruktion und Instruktion – Wege zur Veränderung der Unterrichts- und Aufgabenkultur
    • Pädagogische und wissenschaftliche Begleitung eines Grundschulkollegiums bei der Weiterentwicklung des Mathematikunterrichts. Juli 2005 bis Juli 2007
    • Mathematiklernen auf der Grundlage offener Lernangebote
    • Erarbeitung einer offenen Konzeption für altersgemischtes Mathematiklernen in der Grundschule
    • Grund-, Haupt- und Werkrealschule Neuenstein (Club of Rome Schule)

(Kooperation mit Prof’in Dr. S. Schütte, PH Freiburg)

  • (Alternative) Formen der Lernstandsbestimmung im vorschulischen Bereich

Mitgliedschaften