Helene Worms-Eichelsbacher

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


MathEducPublikationen
in MathEduc

Helene Worms-Eichelsbacher.* 1975.

E-Mail


Kurzvita

  • Abitur 1994 Gymnasium Heepen, Bielefeld
  • Okt. 1995 - Juni 2000 Studium der Fächer Mathematik und Sport für das Lehramt der Sekundarstufe II und I an der Universität Bielefeld
  • 1997 – 2000 studentische und wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Didaktik der Mathematik (IDM) der Universität Bielefeld
  • 1999 – 2000 studentische und wissenschaftliche Hilfskraft am Oberstufenkolleg Bielefeld
  • Juni 2000 Erstes Staatsexamen in den Fächern Mathematik und Sport für das Lehramt der Sekundarstufe II und I an der Universität Bielefeld
  • 2001 - 2003 Studienreferendarin für das Lehramt für die Sekundarstufen II und I im Seminar Gelsenkirchen II, Ausbildungsschule Gesamtschule Ückendorf in Gelsenkirchen und im Seminar Bochum II, Ausbildungsschule Maria Sibylla Merian – Gesamtschule in Bochum
  • 2003 Zweites Staatsexamen für das Lehramt für die Sekundarstufen II und I in den Fächern Mathematik und Sport, Seminar Bochum II
  • Feb. 2004 – Juli 2004 Vertretungsstelle an der Goethe – Schule Bochum
  • Sept. 2004 – Jan. 2011 Studienrätin am Leibniz-Gymnasium in Dortmund
  • seit Feb. 2011 Studienrätin am Neuen Gymnasium Bochum

Veröffentlichungen

  • Eichelsbacher, P.; Worms, H.(2000): Poisson-Approximation und Kopplung; Stochastik in der Schule, Band 20, Heft 1, S.42-47.

Arbeitsgebiete

Projekte

Mitgliedschaften