Mathematikdidaktische Qualität von Unterrichtssoftware für das Grundschulalter – Entwicklung eines Evaluationsinstruments (Promotionsprojekt)

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Mathematikdidaktische Qualität von Unterrichtssoftware für das Grundschulalter – Entwicklung eines Evaluationsinstruments

Promotionsprojekt von Felix Krawehl, Universität Hamburg. Betreut von Günter Krauthausen.


Zusammenfassung

Die Informations- und Kommunikationstechnik dringt, wie in alle Lebensbereiche, zusehends auch in die Schulen ein. Während sich die ICT-Ausstattung der Schulen in den letzten Jahren weiter verbessert hat, verharrt die fachdidaktische Strickart der meisten Softwareprodukte für den Unterrichtsgebrauch auf einem nicht mehr zeitgemäßen Stand der Mathematikdidaktik. Fragwürdige Suggestionen der Produkte selbst, der Mangel an mathematikdidaktisch qualifizierter Dokumentation und eine fachlich unbedarfte Empfehlungspraxis lassen die meisten Programme eher als Hindernis- denn als Werkzeug für guten Mathematikunterricht erscheinen. Die spezifisch mathematikdidaktische Qualität wird von der Vielzahl vorhandener wissenschaftlicher Evaluationsinstrumente weitgehend ausgeblendet; dabei wäre die Frage nach ihrer Qualität der nach anderen Qualitätsdimensionen prinzipiell vorgelagert. Die Evaluation fachdidaktischer Qualität wird jedoch erschwert durch die Vielfalt, Vieldeutigkeit und Komplexität des Gegenstandes. Gegenstand des Forschungsprojekts ist die Entwicklung eines Evaluationsinstruments für den Forschungsgebrauch, welches den Konstruktionsprozess und die Erstellung tragfähiger mathematikdidaktischer Qualitätsaussagen zu Software unterstützen soll. Seine Anwendung in Evaluationen vorhandener Produkte soll informiertere Auswahl- und Planungsentscheidungen von Lehrkräften ermöglichen und dadurch zur Verbesserung von Mathematikunterricht beitragen.


Literatur

Links