Zentrum für angewandte Lernforschung

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Zentrum für angewandte Lernforschung mit Sitz in Osnabrück ist eine gemeinnützige GmbH, in der sich acht private lerntherapeutische Institute zusammengeschlossen haben.

Kurzporträt

Gegründet Ende der 1990er Jahre, bilden heute acht eigenständige Facheinrichtungen aus Bonn, Braunschweig, Hannover, Dortmund, Düsseldorf, Köln, Kassel und Osnabrück den Arbeitskreis des Zentrums für angewandte Lernforschung. Gemeinsame Zielsetzung der Mitglieder ist es, der Dyskalkulieforschung aus der Praxis heraus neue Impulse zu geben, Aufklärungsarbeit zu betreiben und qualifizierte Lernförderung bei Rechenschwäche zu unterstützen.

Die beteiligten Institute und Zentren sind interdisziplinär arbeitende Facheinrichtungen zur Diagnostik, Behandlung und Erforschung der Rechenschwäche. Zur Zeit werden 1200 Kinder, Jugendliche und Erwachsene lerntherapeutisch behandelt. Die Mitglieder des Arbeitskreises können auf eine umfangreiche Erfahrung in der praktischen Arbeit auf diesem Handlungsfeld zurückgreifen. Auf dieser langjährigen Sachkenntnis gründen sich die Arbeitsschwerpunkte des Zentrums für angewandte Lernforschung.

Literatur

Mitglieder