Lisa Hefendehl-Hebeker/Publikationen

Aus madipedia
Version vom 30. August 2016, 14:34 Uhr von Csguenther (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

2009

  • mit T. Leuders, und H.-G. Weigand : Mathemagische Momente. Momente fruchtbaren Mathematiklehrens und -lernens. Berlin, 2009.
  • mit T. Berlin, A. Fischer, und D. Melzig: Vom Rechnen zum Rechenschema. Zum Aufbau einer algebraischen Perspektive im Arithmetikunterricht. In: Fördernder Mathematikunterricht in der Sekundarstufe I. Rechenschwierig-keiten erkennenund überwinden (A. Fritz, S. Schmidt, eds.), Beltz Verlag, Weinheim/Basel 2009, 270–291.

2006

  • mit S. Prediger: Unzählig viele Zahlen: Zahlbereiche erweitern - Zahlvorstellungen wandeln. Praxis der Mathematik in der Schule Heft 11 / Oktober 2006 / 48. Jg., 1-7.
  • Zahlbereichserweiterungen als neue Gedankenwelten - fachliche Klärungen. Online-Ergänzung zu Praxis der Mathematik in der Schule Heft 11 / Oktober 2006 / 48. Jg., unter: http://www.aulis.de/zeitschriften/math, 9 S.
  • mit B. Barzel: "Irre oder irrationale Zahlen" - ein Stationenzirkel zum Einstieg. Praxis der Mathematik in der Schule Heft 11 / Oktober 2006 / 48. Jg., 22 - 28.
  • Vom Rechnen reden wir in Termen. Arithmetische und algbraische Erfahrungen zum harmonischen Dreieck. mathematik lernen 136, Juni 2006, 18-21.

2005

  • Perspektiven für einen künftigen Mathematikunterricht. In: Bayrhuber, H. / Ralle, B. / Reiss, K. / Schön, L.-H. / Vollmer, H. (Hrsg.): Konsequenzen aus PISA - Perspektiven der Fachdidaktiken. Innsbruck: Studienverlag 2005, 141 - 189.

2004

2003

  • Didaktik der Mathematik als Wissenschaft - Aufgaben, Chancen, Profile. Jahresbericht der DMV 105 (2003), Heft 1, 3-29.
  • Didaktik der Wissenschaften als demokratische Aufgabe. Rudolf Willes Beitrag zur Mathematik-Didaktik. Festschrift für Rudolf Wille, Darmstadt 2003. 11 S.
  • Das Zusammenspiel von Form und Inhalt in der Mathematik. In: Hefendehl-Hebeker , L. / Hußmann, St. (Hrsg.): Mathematikdidaktik zwischen Empirie und Fachorientierung. Festschrift für Norbert Knoche. Hildesheim, Berlin: Franzbecker 2003, 65-71.
  • Erkenntnisgewinn in der Mathematik. In: Leuders, T. (Hrsg.): Mathematik-Didaktik. Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II. Berlin: Cornelsen Scriptor 2003, 107-118.
  • mit St. Hußmann: Beweisen - Argumentieren. In: Leuders, T. (Hrsg.): Mathematik-Didaktik. Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II. Berlin: Cornelsen Scriptor 2003, 93-106.

2002

  • Das Einmaleins als Wissensnetz. Die Grundschulzeitschrift 16 (2002), Heft 152, 6-11.

2001

  • Verständigung über Mathematik im Unterricht. In: Lengnink, K. / Prediger, S. / Siebel, F. (Hrsg.): Mathematik und Mensch. Sichtweisen der Allgemeinen Mathematik. Darmstaedter Schriften zur Allgemeinen Wissenschaft, Bd. 2. Verlag Allgemeine Wissenschaft, Darmstadt 2001, 99-110.
  • Die Wissensform des Formelwissens. In: Weiser, W. / Wollring, B. (Hrsg.): Beiträge zur Didaktik der Mathematik für die Primarstufe. Festschrift für Siegbert Schmidt. Verlag Dr. Kovac, Hamburg 2001, 83-98.

2000

  • mit J. H. Eschenburg: Die Gleichung 5. Grades: Ist Mathematik erzählbar? Mathematische Semesterberichte 47 (2000), 193-220.
  • Struktur und Genese mathematischen Wissens als Leitlinie für den Unterricht. In: Österreichische Mathematische Gesellschaft (Hrsg.): Didaktik-Reihe Heft 31. Graz 2000, 5-27.

1999

  • Elemente einer veränderten Kultur des Mathematikunterrichts. In: Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg (Hrsg.): Weiterentwicklung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts. Stuttgart 1999, 33-46.
  • Das Entdeckungspotential gedanklichen Ordnens - Beispiele aus dem Arithmetikunterricht. Der Mathematikunterricht 45 (1999), Heft 5, 5 - 16.
  • Erleben, wie arithmetisches Wissen entsteht. In: C. Selter / G. Walther (Hrsg.): Mathematikdidaktik als Design Science. Festschrift für Erich Christian Wittmann. Ernst Klett Grundschulverlag, Leipzig-Stuttgart,-Düsseldorf 1999, 105-111.
  • Anstöße geben und reifen lassen - zur Organisation kreativitätsfördernder Lernumgebungen im Mathematikunterricht. In: B. Zimmermann u.a. (Hrsg.): Kreatives Denken und Innovation in mathematischen Wissenschaften. Tagungsband zum interdisziplinären Symposium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena 1999, 63-74.

1998

  • Mit G. Törner: 9 Thesen zur gymnasialen Lehramtsausbildung. DMV-Mitteilungen 1/98, 57-59.
  • Mathematik erleben zwischen Faszination und Fremdheit. Basisartikel zum Themenheft -Erlebnisweisen von Mathematik.- mathematik lehren 86, Februar 1998, 4-7.
  • Nummern für die Brüche - was gedankliches Ordnen vermag. mathematik lehren 86, Februar 1998, 20-22.
  • Aspekte eines didaktisch sensiblen Mathematikverständnisses. Mathematische Semesterberichte 45 (1998), 189-206.
  • The practice of teaching mathematics: Experimental conditions of change. In: F. Seeger, J. Voigt, U. Waschescio (Hrsg.): The culture of the mathematics classroom. Cambridge University Press 1998, 104-124.

1997

  • Gedanken zur Lehramtsausbildung im Fach Mathematik. DMV-Mitteilungen 2/97, 5-9.
  • Von realen zu gedachten Welten - mathematische Werkzeuge im Unterricht. In: H. Altenberger (Hrsg.): Fachdidaktik in Forschung und Lehre. Augsburg: Wißner-Verlag 1997, 83-94.
  • Geometrieunterricht als Chance für die Mathematik. mathematica didactica 20 (1997), 79-93.

1996

  • Brüche haben viele Gesichter. mathematiklehrern 78 / Oktober 1996, 20-22, 47-48.
  • Aspekte des Erklärens von Mathematik. mathematica didactica 19 (1996), 23-38.

1995

  • Mathematik lernen für die Schule?. Mathematische Semesterberichte 42 (1995), 33-52.
  • Geometrieunterricht heute - Aufgaben und Chancen. Mitteilungen der Mathematischen Gesellschaft Hamburg 14 (1995), 47-64.

1994

  • Geistige Ermutigung im Mathematikunterricht. In: R. Biehler, H.-W. Heymann, B. Winkelmann (Hrsg.): Mathematik allgemeinbildend unterrichten. Impulse für Lehrerbildung und Schule. Aulis-Verlag, Köln 1994, 83-91.
  • Beträge - anschaulicher Gehalt und mathematische Form. In: G.Pickert/I.Weidig (Hrsg.): Festschrift für H.-J. Vollrath. Klett-Verlag, Stuttgart 1994. 101-108.

1993

  • Zerlegbare Dreiecke - wie im Geometrieunterricht eine "Theorie" entsteht. Beiträge zum Mathematikunterricht 1993, 169-172.

1992

  • Konstruktion eines gleichschenkligen Dreiecks - Gedanken zu einer alltäglichen Unterrichtsszene. In: B. Andelfinger (Hrsg.): Werkstattpapier no. 3/92, 1-9.

1991

  • Negative numbers: obstacles in their evolution from intuitive to intellectual constructs. - In: For the learning of mathematics 11, 1 (1991), 26-32.

1990

  • Réflexions et expériences sur l'introduction des nombres négatifs. Überlegungen und Erfahrungen zur Einführung der negativen Zahlen. Annales de Didactique et de Sciences Cognitives 3 (1990), 75-102.
  • Wie "erholsam" darf Matheunterricht sein? In: Landesinstitut für Schule und Weiterbildung (Hrsg.): Die Zukunft des Mathematikunterrichts. Tagungsmaterialien, Beiträge, Diskussions-splitter und Nachgedanken eines Werkstattgesprächs vom 12. bis 14.4. 1989. Soest 1990, 69-72.

1989

  • Gibt es wirklich nur eine leere Menge? mathematica didactica 12 (1989), Heft 4, 197-204.
  • The Principle of Permanence as a Problem of Teaching. In: L. Bazzini - H.-G. Steiner (Hrsg.): Proceedings of the First Italian-German Bilateral Symposium on Didactics of Mathematics. Pavia 4-9 October 1988. Quaderno nø 5, 1989, 179-189.
  • Die negativen Zahlen zwischen anschaulicher Deutung und gedanklicher Konstruktion. Geistige Hindernisse in ihrer Geschichte. mathematiklehren 35 / August 1989, 6-12.

1988

  • "...das muß man doch auch noch anders erklären können!" Protokoll über einen didaktischen Lernprozeß. Der Mathematikunterricht 34 (1988), Heft 2, 4-18.

1987

  • Zusammen mit F.Wille: Mathematische Erzählungen und mathematisches Theater. In: H. Kautschitsch - W. Metzler (Hrsg.): Schriftenreihe Didaktik der Mathematik, Band 15. Hölder-Pichler-Tempsky,Wien-Stuttgart 1987, 283-305.

1986

  • Brüche in Reih' und Glied. Arbeitsheft für das 5. und 6. Schuljahr. mathematiklehren 16 / Juni 1986, 21-32.
  • Kann man die Bruchzahlen zählen? Entdeckungen und Überlegungen zum 1. Cantor'schen Diagonalverfahren in der Jahrgangsstufe 7. Beiträge zum Mathematikunterricht 1986, 113-116.

1985

  • Ein Bühnenstück zu einem mathematischen Märchen: Als die Null in das Zahlenreich kam. Unter Mitwirkung der Schülerinnen A. Dietrichkeit, A. Hedtfeld, S. Rießland, K. Weißenberg, M. Will. Mathematische Unterrichtspraxis 6 (1985), Heft 3, 19-30.

1984

  • Zusammen mit G. Törner: Über Schwierigkeiten bei der Behandlung der Kombinatorik. Didaktik der Mathematik 4 (1984), 245-262.

1983

  • Isomorphieklassen vierdimensionaler quadratischer Divisionsalgebren über Hilbert-Körpern. Archiv der Mathematik 40 (1983), 50-60.
  • Zur Struktur der vierdimensionalen quadratischen Algebren. manuscripta mathematica 41 (1983), 173-216.

1982

  • Die Zahl Null im Bewußtsein von Schülern. Eine Fallstudie. Journal für Mathematik-Didaktik 3 (1982), 47-65.
  • Als die Null in das Zahlenreich kam. Ein mathematisches Märchen. Mathematiklehrer 1-1982, 2-4.
  • Zur Einteilung des Teilens in Aufteilen und Verteilen. Mathematische Unterrichtspraxis 3 (1982), 37-39.

1981

  • Zur Behandlung der Zahl Null im Unterricht, insbesondere in der Primarstufe. mathematica didactica 4 (1981), 239-252.

1980

  • Vierdimensionale quadratische Divisionsalgebren über Hilbert-Körpern. Geometriae Dedicata 9 (1980), 129-152.
  • Eine Topologie auf der Menge der endlichdimensionalen nichtassoziativen Algebren über einem lokalen Körper. Monatshefte für Mathematik 90 (1980), 219-228.