Erich Christian Wittmann

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
MadipediaBegutachtete
Dissertationen
MadipediaBetreute
Dissertationen
MadipediaPublikationen
MathEducPublikationen
in MathEduc

Prof.em.Dr.Dr.h.c. Erich Christian Wittmann.
Technische Universität Dortmund.
Eigene Homepage: http://www.mathematik.uni-dortmund.de/ieem/mathe2000/ecwittmann.html.
Personen-ID im Mathematics Genealogy Project: 44125 


Kurzvita

1959 - 1964 Studium der Mathematik und Physik an der Universität Erlangen

1964 Erste Staatsprüfung für das Höhere Lehramt

1964 - 1966 Praktische Ausbildung am Studienseminar Bamberg

1966 Zweite Staatsprüfung für das Höhere Lehramt in Mathematik und Physik

1966 - 1969 Wiss. Assistent am Mathematischen Institut der Universität Erlangen

1967 Promotion zum Dr. rer. nat.

1969 Berufung zum o. Prof. für Didaktik der Mathematik an der Pädagogische Hochschule Ruhr in Dortmund (Nachfolge Wilhelm Oehl)

1980 »integriert« in die Universität Dortmund

1998 Verleihung der Ehrendoktorwürde der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Kiel

2000 Plenary Lecture at ICME 9 Tokyo / Japan

seit 2000 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des SINUS-Projekts

seit 2004 Professor emeritus

Veröffentlichungen

eine Auswahl:

  • Wittmann, E. Ch. (Hg.) / G. N. Müller / Heinz Steinbring: Arithmetik als Prozess. Seelze: Kallmeyer 2004
  • Wittmann, E. Ch. Assessing Preschoolers' Geometric Knowledge. In: Clarke, B. et. al. (ed.), International Perspectives on Learning and Teaching Mathematics. Göteborg: National Center for Mathematics Education 2004, 113 - 126
  • Wittmann, E. Ch. Eine Leitlinie zur Unterrichtsentwicklung vom Fach aus: (Elementar)-Mathematik als Wissenschaft von Mustern. Der Mathematikunterricht 50(2005), H.2/3, 5 – 22
  • Wittmann, E. Ch. Mathematische Bildung. In: Fried, L. und Roux, S: Handbuch der Pädagogik der frühen Kindheit. Weinheim: Beltz 2006
  • Wittmann, E. Ch. Muster und Strukturen als fachliches Grundkonzept In: Walther, G. u.a. (Hg.).: Bildungsstandards für die Grundschule: Mathematik konkret. Berlin: Cornelsen Scriptor, 40 - 63 (zusammen mit G.N. Müller)

Arbeitsgebiete

  • Grundfragen des Mathematikunterrichts, insbesondere Anwendung der Piagetschen Erkenntnistheorie und Psychologie auf die Mathematikdidaktik
  • Design von Lernumgebungen
  • Elementargeometrie
  • Mathematische Frühförderung
  • Entwicklung operativer Beweise
  • Design von Lernumgebungen für die Sekundarstufe I
  • Mathematik in der Lehrerausbildung; Unterrichtsentwicklung und Beratung

Projekte

Mitgliedschaften