Ein Beitrag zur Untersuchung einiger für die Persönlichkeitsentwicklung wichtiger Fähigkeiten von Schülern der zehnklassigen allgemeinbildenden polytechnischen Oberschule

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Martin Domm (1973): Ein Beitrag zur Untersuchung einiger für die Persönlichkeitsentwicklung wichtiger Fähigkeiten von Schülern der zehnklassigen allgemeinbildenden polytechnischen Oberschule. Dissertation, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.
Begutachtet durch Sietmann, Kusch und Radtke

Zusammenfassung

Anläßlich der Entwicklung und Durchführung eines Lehrgangs zum Thema 'algebraischer Körper' wird eine empirische Untersuchung derjenigen Fähigkeiten vorgenommen, deren Ausbildung nicht nur für weitere mathematische Leistungen, sondern auch für die allseitige Persönlichkeitsentwicklung der Schüler bedeutsam sind. Es wird untersucht, welche der folgenden Fähigkeiten beim Schüler durch die explizite Behandlung des Stoffgebiets angesprochen und entwickelt werden: Die Fähigkeit - einfache Aufträge auszuführen, zu deren Erledigung der Schüler nur elementares mathematisches Wissen benötigt (Aufmerksamkeit, Konzentrationsfähigkeit)- Wissen über Zahlen und Zahlenmengen sowie über Rechenarten und deren Eigenschaften anzuwenden - Beweisgedanken zu verstehen und Beweise zu führen - bekannte Begriffe in neuen Sachverhalten wieder zuerkennen bzw. auf neue Sachverhalte zu transferieren - zu abstrahieren und zu verallgemeinern - des deduktiven Arbeitens - Probleme nicht nur zu lösen, sondern sie auch überhaupt erst einmal selbständig zu sehen- selbständig schöpferische Leistungen zu vollbringen.

Auszeichnungen

Kontext

Literatur

Links