Frank Schumann

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
MadipediaPublikationen
MathEducPublikationen
in MathEduc

Diplomlehrer Frank Schumann.* 25. September 1962.
Referent für Unterrichtsentwicklung Mathematik Sekundarstufen. Landesinstitut für Schulentwicklung Stuttgart.
Eigene Homepage: http://www.fschumann.com und http://www.in-mathe-einfach-besser.de.
E-Mail


Kurzvita

  • 1969 - 1979 Mittlere Reife an der Polytechnischen Oberschule (POS) Schillerschule in Rudolstadt.
  • 1980 Abitur in Jena im Vorkurs an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
  • 1980 -1984 Studium Mathematik, Physik, Informatik, Marxismus-Leninismus, Psychologie, Pädagogik, Methodik im Haupt- und Nebenfach an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
  • 1984 Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Diplomlehrer (Fachgebiet Hochschulmathematik) Thema: Schwarzsche Ableitungen und trigonometrische Reihen (Funktionalanalysis) Hinterlegung: Friedrich-Schiller-Universität Jena, Betreuerin: Prof. Dr. Irmtraud Stephani, Ergebnis: Gut.
  • 1984 - 1990 Lehrer an verschiedenen POS und EOS in Saalfeld, Fächer Mathematik und Physik.
  • 1990 - 1996 Lehrer am Beruflichen Gymnasium (SbbS) Rudolstadt-Schwarza, Fächer Mathematik und Physik.
  • 1991 - 1993 Schulleiter des Beruflichen Gymnasiums (SbbS) Rudolstadt-Schwarza.
  • 1992 - 1994 Mitglied einer Arbeitsgruppe aus SchulleiterInnen zur Entwicklung von Verordnungen für Berufliches Gymnasium und Fachoberschule (Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur).
  • 1992 - 1995 Vorsitzender der Lehrplankommission Physik für Berufliches Gymnasium und Fachoberschule (Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien Bad Berka (Thillm)).
  • 1996 Bewährungsfeststellung.
  • 1996 - 2005 Mitbegründer und Leiter des Math-College - Privates Institut für Schulmathematik in Hannover und Sangerhausen (weiteres Gründungsmitglied: Jens K. Carl).
  • 1999 Mitbegründer des Schumanns Verlagshaus - Fachverlag für Schulmathematik in Hannover (weiteres Gründungsmitglied: Jens K. Carl).
  • 2005 - 2010 Lehrer am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Wertheim, Fächer Mathematik und Physik, Fachbeauftragter.
  • März 2010 - Mai 2010 Eignungstest als Fachleiter Mathematik am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Freiburg (Gymnasium). Ergebnis: "geeignet".
  • Mai 2010 - Juni 2010 Eignungstest als Fachleiter Mathematik am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Karlsruhe (Gymnasium). Ergebnis: "geeignet".
  • 2010 - 2011 Lehrer am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Stuttgart, Fächer Mathematik und Physik.
  • 2010 - dato Referent für Unterrichtsentwicklung Mathematik für die Sekundarstufen am Landesinstitut für Schulentwicklung Stuttgart (Abordnung).
  • 2011 - dato Lehrer am Eschbach-Gymnasium in Stuttgart, Fächer Mathematik und Physik.

Veröffentlichungen

Applets

  • Schumann, F. (2015-2016). 107 Java-Applets (GeoGebra) für den Einsatz im Mathematik- und Physikunterricht. Stuttgart, Deutschland: FSchumann.COM. Gesamtliste aller Applets.

Lernvideos

  • Schumann, F. & Carl, J. K. (2013-2016). 145 Lernvideos für den Einsatz im Mathematikunterricht. Stuttgart, Deutschland: FSchumann.COM. Gesamtliste aller Lernvideos. Gesamtlaufzeit: 29 Stunden 51 Minuten 32 Sekunden.

Ausgewählte Artikel & Bücher

  • Schumann, F. (2014). Den Kompetenzerwerb individualisieren - Entdecken und Verstehen. Wochenplanarbeit – Wochenpläne 1 bis 8. Stuttgart, Deutschland: www.FSchumann.COM. PDF.
  • Schumann, F. (2010). Individuelles Fördern mit Köpfchen - Heterogenität produktiv nutzen. Wertheim, Deutschland: www.FSchumann.COM. PDF.
  • Schumann, F. (2004). Eine Einführung in das Tangentenproblem mit dem Voyage 200 - Die beste aller Geraden. Eine schülergerechte und rechnergestützte Einführung in die Differenzialrechnung mit CAS. Reihe: Ein Lehrbuch des Math-College. Sangerhausen, Deutschland: Schumanns Verlagshaus. PDF.

Projekte

  • 1997 - 2000 Arbeitskreis Mathematikunterricht und Informatik (GDM) in Wolfenbüttel
  • 1998 SHARP Lehrerfortbildung. Workshops für den Grafikrechner EL-9600G, zusammen mit Carl, J. K.
  • 1999 - 2000 Wissenschaftliche Beratung für die Fachzeitschrift "Mathe-innovativ"
  • 1999 - 2004 CALIF – CASIO Lehrerinformation und Lehrerfortbildung. Einführungsworkshops und didaktische Workshops für die CAS- und Grafikrechner "CFX-9850G", "Algebra FX 2.0" und "Algebra FX 2.0 Plus", zusammen mit Carl, J. K.
  • 2000 Mitwirkung an der Erstellung eines Massnahmenplanes für CASIO zur Lehrerfortbildung unter der Leitung von Carl, J. K.
  • 2000 Wegweisende Entwicklung eines schüler- und lehrergerechten Handbuches für den CAS-Rechner "Algebra FX 2.0" (Einführung in die elementare Bedienung des Algebra FX 2.0), zusammen mit Henning, H.
  • 2000 Empfehlungen an CASIO zur Weiterentwicklung und Anpassung des CAS-Rechners "Algebra FX 2.0" an die Besonderheiten des Mathematikunterrichts in Deutschland, Ergebnis: "Algebra FX 2.0 Plus"
  • 2001 - 2005 Fortbildung von Lehrkräften mit Neuen Medien und Technologien an privaten Ergänzungsschulen (Nachhilfeinstitute), zusammen mit Carl, J. K.
  • 2005 - 2006 Wissenschaftliche Beratung für die Fachzeitschrift "In Mathe einfach besser"
  • 2011 - 2012 Landesarbeitsgemeinschaft Schule Baden-Württemberg
  • 2013 - dato Umgedrehter Mathematikunterricht (Lernvideos) in Verbindung mit Wochenplanarbeit (auch flip teaching, flipped classroom, inverted teaching genannt), zusammen mit Carl, J. K.

Arbeitsgebiete

  • Java-Applets (mit GeoGebra)
  • Computeralgebra (CAS)
  • Dynamische Geometrie (DGS)
  • Grafikfähige Taschenrechner
  • Kompetenzorientierter Mathematikunterricht
  • Lernvideos
  • Problemlösen
  • Schulentwicklung
  • Unterrichtsentwicklung
  • Wissenschaftliche Taschenrechner
  • Wochenplanarbeit

Mitgliedschaften