Nils Buchholtz

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
MadipediaPublikationen
MathEducPublikationen
in MathEduc

Dr. Nils Buchholtz.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter. Universität Hamburg.
Dissertation: Multiperspektivische Ansätze zur Messung des Lehrerprofessionswissens in der Mathematiklehramtsausbildung.


Kurzvita

  • Geboren 1982
  • 1992 - 2001: Gymnasium Bornbrook in Hamburg-Lohbrügge (Abitur)
  • 2002 - 2009: Studium an der Universität Hamburg (Erstes Staatsexamen für das Lehramt an der Oberstufe - Allgemeinbildende Schulen - Fächer Mathematik und Evangelische Theologie)
  • 2007 - 2009: Forschungsstudent für das Graduiertenkolleg Bildungsgangforschung, studentische und wissenschaftliche Hilfskraft am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg
  • 2009 - 2014: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg (Promotion zum Dr. phil.)
  • 2014 - 2015: Vorbereitungsdienst der Freien und Hansestadt Hamburg (Zweites Staatsexamen für das Lehramt an der Oberstufe - Allgemeinbildende Schulen - Fächer Mathematik, Evangelische Theologie und Theater)
  • seit 2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg

Arbeitsgebiete

Projekte

  • 2008-2011: TEDS-Telekom: Evaluation innovativer Projekte zur Förderung der Mathematiklehramtsausbildung, gefördert durch Mittel der Deutschen Telekom Stiftung
  • 2008-2012: TEDS-LT: Teacher Education and Development Study - Learning to Teach, gefördert durch Mittel des BMBF
  • 2009-2011: Kooperationsstudie zum Lehrerprofessionswissen von Lehramtsstudierenden im Bereich Elementarmathematik vom höheren Standpunkt: Internationale Vergleichsstudie (Deutschland, Hong Kong, Südkorea, China), gefördert durch Mittel des DAAD
  • 2011-2013: Ergänzungsstudie zu TEDS-Telekom: Qualitative Evaluationsstudie zu weiteren Projekten zur Förderung der Mathematiklehramtsausbildung, gefördert durch Mittel der Deutschen Telekom Stiftung
  • seit 2012: Mathematischer Stadtspaziergang Hamburg
  • seit 2013: ÜberLeGMa: Online-Studie zu Überzeugungen von Lehramtsstudierenden zur Geschichte der Mathematik
  • seit 2015: TEDS-Validierung: Validierungsstudie zum Zusammenhang professioneller Kompetenz von Lehrkräften und Schülerleistungen, gefördert durch Mittel des BMBF

Auszeichnungen

  • 2011: Verleihung des Stipendiums für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der DGfE für die Arbeit: "Erwerb von Lehrerprofessionswissen im Fach Mathematik im Kontext institutioneller Rahmenbedingungen - Eine Mixed-Methods-Studie über die Kompetenzentwicklung von Studierenden in der gymnasialen Lehramtsausbildung an verschiedenen deutschen Universitäten"
  • 2014: Verleihung des Waxmann Poster-Preises auf der 48. Jahrestagung der GDM für die Arbeit: "Einstellungen von Lehramtsstudierenden zur Geschichte der Mathematik" (zusammen mit Sebastian Schorcht)
  • 2015: Verleihung des Karl-H.Ditze-Preises der Universität Hamburg für die herausragende Qualität der Dissertation:"Mulitiperspektivische Ansätze zur Messung des Lehrerprofessionswissens in der Mathematiklehramtsausbildung"

Veröffentlichungen

  • Buchholtz, N., Scheiner, T., Döhrmann, M., Suhl, U., Kaiser, G. & Blömeke, S. (2012). TEDS-shortM. Teacher Education and Development Study – Short Test on Mathematics Content Knowledge (MCK) and Mathematics Pedagogical Content Knowledge (MPCK). Kurzfassung der mathematischen und mathematikdidaktischen Testinstrumente aus TEDS-M, TEDS-LT und TEDS-Telekom. Hamburg: Universität Hamburg.
  • Buchholtz, N. & Kaiser, G. (2013). Professionelles Wissen im Studienverlauf: Lehramt Mathematik. In S. Blömeke, A. Bremerich-Vos, G. Kaiser, G. Nold, H. Haudeck, J.-U. Keßler & K. Schwippert (Hrsg.), Kompetenzen im Studienverlauf: Weitere Ergebnisse zur Deutsch-, Englisch- und Mathematiklehrerausbildung aus TEDS-LT (S. 107-143). Münster: Waxmann.
  • Buchholtz, N., Kaiser, G. & Blömeke, S. (2014). Die Erhebung mathematikdidaktischen Wissens – Konzeptualisierung einer komplexen Domäne. Journal für Mathematik-Didaktik, 35(1), 101-128.
  • Kelle, U. & Buchholtz, N. (2015). The Combination of Qualitative and Quantitative Research Methods in Mathematics Education: A “Mixed Methods” Study on the Development of the Professional Knowledge of Teachers. In Bikner‐Ahsbahs, A., Knipping, C. & Presmeg, N. (Hrsg.), Approaches to Qualitative Research in Mathematics Education. Examples of Methodology and Methods (S. 321-361). Dordrecht: Springer.

Mitgliedschaften

  • Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM)
  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) (assoziiert)
  • International Community of Teachers of Mathematical Modelling and Applications (ICTMA)
  • Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF)
  • Verband zur Förderung des MINT-Unterrichts (MNU)