Lisa Hefendehl-Hebeker

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
MadipediaBegutachtete
Dissertationen
MadipediaBetreute
Dissertationen
MadipediaPublikationen
MathEducPublikationen
in MathEduc

Prof. Dr. Lisa Hefendehl-Hebeker.
Professorin für Didaktik der Mathematik. Universität Duisburg-Essen.
Eigene Homepage: http://www.uni-due.de/didmath/ag_hefendehl-hebeker/kontakt_hefendehl-hebeker.shtml.
E-Mail
Personen-ID im Mathematics Genealogy Project: 21483 


Kurzvita

Studium und Promotion

  • 1967 - 1973 Studium der Fächer Mathematik und Ev. Theologie an den Universitäten Münster und Tübingen
  • 1973 1. Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien
  • 1973 - 1975 Aufbaustudium am Mathematischen Institut der Universität Erlangen-Nürnberg
  • 1975 Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Erlangen-Nürnberg
  • 1975 - 1978 Wissenschaftliche Assistentin für Mathematik und Didaktik der Mathematik an der Universität - Gesamthochschule Paderborn; Nebenamtliche Unterrichtstätigkeit am Gymnasium St. Michael in Paderborn

Beruflicher Werdegang

  • 1978 - 1979 Studienreferendarin für das Lehramt an Gymnasien am Bezirksseminar Paderborn
  • 1979 Zweite Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien
  • 1979 - 1983 Wissenschaftliche Assistentin am Fachbereich Mathematik der Universität Gesamthochschule Duisburg; Nebenamtliche Unterrichtstätigkeit am Gymnaisum Luisenschule in Mühlheim
  • 1983 Habilitation im Fach Mathematik
  • 1983 - 1984 Studienrätin z.A. am Ruhrtal-Gymnasium in Schwerte
  • 1984 - 1991 Professorin (C3) für Didaktik der Mathematik am Mathematischen Institut der Universität Erlangen-Nürnberg; Nebenamtliche Unterrichtstätigkeit am Emmy-Noether-Gymnasium in Erlangen
  • 1991 - 2000 Universitätsprofessorin (C4) für Didaktik der Mathematik an der Universität Augsburg
  • ab 2000 Universitätsprofessorin (C4) für Mathematik mit Schwerpunkt Didaktik an der Universität Duisburg

Tätigkeiten in wissenschaftlichen Vereinigungen und Kommissionen

  • 1987 -1997 Mitglied im Beirat der GDM
  • 1990 -1994 2. Vorsitzende der GDM
  • 1991 - 1994 Mitglied im Deutschen Unterausschuss der Internationalen Mathematischen Unterrichtskommission (IMUK)
  • 1992 - 1996 Sprecherin der Fachgruppe Mathematikdidaktik in der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (zusammen mit E. Cohors-Fresenborg und H.-G. Bigalke)
  • 1997 Mitglied der Expertengruppe zur Erstellung der Expertise -Steigerung der Effizienz des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts, verfasst für die BLK-Projektgruppe -Innovation im Bildungswesen- im Auftrage des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie
  • 1998 - 2001 Mitglied im Hauptvortragskomitee der GDM
  • 1998 - 2004 Mitglied der Jury zum GDM-Förderpreis
  • ab 2005 Mitglied im Präsidium der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV)

Tätigkeiten in wissenschaftlichen Beiräten und Herausgebergremien

  • 1989 - 1994 Mitglied im wissenschaftlichen Beratungskomitee des Journals für Mathematik-Didaktik
  • 1991 - 1993 Mitglied im Beirat der Zeitschrift "Didaktik der Mathematik"
  • seit 1992 Mitglied im Herausgebergremium der Mathematischen Semesterberichte
  • 2001 - 2006 Geschäftsführende Herausgeberin des Journals für Mathematik-Didaktik
  • seit 2001 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Darmstädter Schriften zur Allgemeinen Wissenschaft

Veröffentlichungen

2009

  • mit T. Leuders, und H.-G. Weigand: Mathemagische Momente. Momente fruchtbaren Mathematiklehrens und -lernens. Berlin, 2009.
  • mit T. Berlin, A. Fischer, und D. Melzig: Vom Rechnen zum Rechenschema. Zum Aufbau einer algebraischen Perspektive im Arithmetikunterricht. In: Fördernder Mathematikunterricht in der Sekundarstufe I. Rechenschwierigkeiten erkennenund überwinden (A. Fritz, S. Schmidt, eds.), Beltz Verlag, Weinheim/Basel 2009, 270–291.

2006

  • mit S. Prediger: Unzählig viele Zahlen: Zahlbereiche erweitern - Zahlvorstellungen wandeln. Praxis der Mathematik in der Schule Heft 11 / Oktober 2006 / 48. Jg., 1-7.
  • Zahlbereichserweiterungen als neue Gedankenwelten - fachliche Klärungen. Online-Ergänzung zu Praxis der Mathematik in der Schule Heft 11 / Oktober 2006 / 48. Jg., unter: http://www.aulis.de/zeitschriften/math, 9 S.
  • mit B. Barzel: "Irre oder irrationale Zahlen" - ein Stationenzirkel zum Einstieg. Praxis der Mathematik in der Schule Heft 11 / Oktober 2006 / 48. Jg., 22 - 28.

Arbeitsgebiete

  • Entwicklung des algebraischen Denkens
  • Gestaltung von Lernumgebungen im Spannungsfeld zwischen Steuerung und Offenheit
  • Integration von fachlichem und fachdidaktischem Wissen in der Lehramtsausbildung

Mitgliedschaften