Horst Struve/Publikationen

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Dissertation: Singulär projektiv-metrische und Hjelmslevsche Geometrie. Kiel, 1979.
  • H. Struve & R. Struve: Hjelmslevgruppen, in denen sich die Punkte gegen Geraden austauschen lassen. Geometria Dedicata, Band 13 (1983), S. 399-417.
  • H. Struve: Zur Geschichte der Abbildungsgeometrie. Beiträge zum Mathematikunterricht 1983 (Bad Salzdetfurth), S. 326-329.
  • H. Struve: Affine Ebenen mit Orthogonalitätsrelation. Zeitschrift für mathematische Logik und Grundlagen der Mathematik, Band 30 (1984), S. 223-231.
  • H. Struve: Ein spiegelungsgeometrischer Aufbau der Galileischen Geometrie. Beiträge zur Algebra und Geometrie, Band 17 (1984), S. 197-211.
  • H. Struve: Eine spiegelungsgeometrische Kennzeichnung der Desargues- und der Pappus-Konfiguration. Archiv der Mathematik, Band 43 (1984), S. 89-96.
  • Struve H. & R. Struve: Ein spiegelungsgeometrischer Aufbau der cominkowskischen Geometrie, Abhandlungen des Mathematischen Seminars der Universität Hamburg, Band 54 (1984), S. 111-118.
  • H. Struve: Zur Diskussion um die Abbildungsgeometrie. Zentralblatt für Didaktik der Mathematik (1984), S. 69-74.
  • H. Struve: Zur Genesis des geometrischen Abbildungsbegriffs. Beiträge zum Mathematikunterricht 1984 (Bad Salzdetfurth), S. 343-348.
  • Struve, H. & R. Struve: Eine synthetische Charakterisierung der Cayley-Kleinschen Geometrien. Zeitschrift für mathematische Logik und Grundlagen der Mathematik, Band 31 (1985) S. 569-573.
  • H. Struve: Ein gruppentheoretischer Aufbau der äquiformen Geometrie. Beiträge zur Algebra und Geometrie, Band 19 (1985), S. 193-204.
  • H. Struve: Zur Geschichte des Abbildungsbegriffs. Mathematische Semesterberichte, Band 32 (1985), S. 181-194.
  • H. Struve: Historische und rationale Rekonstruktionen. In: H.-G. Steiner & H. Winter (Hrsg.): Mathematikdidaktik – Bildungsgeschichte – Wissenschaftsgeschichte, Aulis Verlag (Köln) 1985, S. 118-122.
  • Struve, H. & R. Struve: Cominkowskische und absolute Geometrie. Mathematische Semesterberichte, Band 33 (1986), S. 269-283.
  • Struve, H. & R. Struve: The Desargues configuration and inversive geometry. Beiträge zur Algebra und Geometrie, Band 23 (1986), S. 15-25.
  • H. Struve: Zur Problematik der Begriffsbildung in der Igelgeometrie. Beiträge zum Mathematikunterricht 1986 (Bad Salzdetfurth), S. 326-329
  • Struve, H. & R. Struve: Endliche Cayley-Kleinsche Geometrien. Archiv der Mathematik, Band 48 (1987), S. 178-184.
  • H. Struve: Probleme der Begriffsbildung in der Schulgeometrie – zum Verhältnis der traditionellen Euklidischen Geometrie zur “Igelgeometrie”. Journal für Mathematikdidaktik, Band 8 (1987), S. 257-276.
  • H. Struve & W. Mellis: Zur wissenschaftstheoretischen Diskussion um die Mathematikdidaktik. Zentralblatt für Didaktik der Mathematik (1987), S. 162-172.
  • Struve, H. & R. Struve: Zum Begriff der projektiv-metrischen Ebene. Zeitschrift für mathematische Logik und Grundlagen der Mathematik, Band 34 (1988), S. 79-88.
  • H. Struve: Die Prüfbarkeit empirischer Theorien. Zeitschrift für allgemeine Wissenschaftstheorie, Band 18 (1988), S. 313-315.
  • H.J. Burscheid & H. Struve: The epistemological teaching-learning gap. In: A. Vermandel: Theory of Mathematics Education, proceedings of the third international conference, Antwerpen (1988), p. 34-45.
  • H. Struve & R. Struve: Coeuklidische Hjelmslevgruppen, Journal of Geometry, volume 34 (1989), p. 181-186.
  • H. Struve: Empirische Geometrie. Zeitschrift für allgemeine Wissenschaftstheorie Band 20 (1989), S. 325-339.
  • H. Struve: Der Erwerb von Invarianzbegriffen. In: Beiträge zum Mathematikunterricht 1989 (Bad Salzdetfurth), S. 366-369.
  • H. Struve: The relevance of investigations of the historical development of mathematical theories for the teaching of these theories. In: L. Bazzini & H.-G. Steiner: Proceedings of the first Italian-German bilateral symposium for the furtherance of scientific exchange and cooperation in didactics of mathematics, Pavia (1989), p. 37-50.
  • H. Struve: Grundlagen einer Geometriedidaktik. BI-Verlag: Mannheim, 1990.
  • H. Struve: Analysis of Didactical Developments on the Basis of Rational Reconstructions. In: M. Hejny & J. Vantuch (eds.): Proceedings of the 2nd Bratislava International Symposium on Mathematics Education, Bratislava 1990, Invited papers, p. 99-119.
  • H. Struve: Zur Bedeutung des Wahrscheinlichkeitsbegriffs. Beiträge zum Mathematikunterricht 1991 (Bad Salzdetfurth), S. 461-464.
  • H.J. Burscheid, H. Struve & G. Walther: Schwerpunkte und Methoden mathematikdidaktischer Forschungs- und Entwicklungsarbeiten. Zentralblatt für Didaktik der Mathematik, Jahrgang 24 (1992), Special Issue. p. 296- 302.
  • H.J. Burscheid & H. Struve: Das Rechtfertigungsproblem didaktischer Konzeptionen – ein Beitrag zur Zahlbegriffsentwicklung (Teil I). mathematica didactica, Band 16 (1993), S. 3- 29.
  • H. Struve: Zur Entwicklung des Wahrscheinlichkeitsbegriffs. In: G. Pickert & I. Weidig: Mathematik erfahren und lehren (Festschrift für Hans-Joachim Vollrath), 1994, S. 220-227.
  • H.J. Burscheid & H. Struve: Das Rechtfertigungsproblem didaktischer Konzeptionen – ein Beitrag zur Zahlbegriffsentwicklung (Teil II). mathematica didactica, Band 17 (1994), S. 28-68.
  • H. Struve: Wechselwirkungen zwischen Geometrie und Geometrieunterricht im 19. Jahrhundert. In: J. Schönbeck, H. Struve & K. Volkert (Hrg.): Der Wandel im Lehren und Lernen von Mathematik und Naturwissenschaften. Deutscher Studienverlag: Weinheim, 1994. S. 152-168.
  • J. Schönbeck, H. Struve & K. Volkert (Hrg.): Der Wandel im Lehren und Lernen von Mathematik und Naturwissenschaften. Deutscher Studienverlag: Weinheim, 1994.
  • H. Struve & I. Schwank: Neue Ansätze für Konzentrationsbereiche und Arbeitsprogramme in der mathematikdidaktischen Forschung im deutschsprachigen Raum: Darstellung, Analyse, Perspektiven. Zentralblatt für Didaktik der Mathematik, Jahrgang 26 (1994), S. 151-156.
  • H. Struve: Rekonstruktion von Schülerwissen. In: H.-G. Steiner & H.-J. Vollrath: Neue problem- und praxisbezogene Forschungsansätze. Aulis Verlag: Köln, 1995. S. 142-147.
  • H. Struve & H.J. Burscheid: Normen und Mathematik. mathematica didactica Band 18 (1995), S. 85-128.
  • H. Struve: Zufall und Gerechtigkeit. Beiträge zum Mathematikunterricht 1995 (Bad Salzdetfurth), S. 468-471.
  • H. Struve: Computer – die dritte Revolution des Geometrieunterrichts. In: H. Hischer: Computer und Geometrie – Neue Chancen für den Geometrieunterricht? diverlag Franzbecker: Hildesheim, 1996. S. 26-31.
  • G. Graumann, R. Hölzl, K. Krainer, M. Neubrand & H. Struve: Tendenzen der Geometriedidaktik der letzten 20 Jahre. Journal für Mathematikdidaktik Band 17 (1996), S. 163-237.
  • H. Struve: On the Epistemology of Mathematics in History and in School. In: H.N. Jahnke, N. Knoche & M. Otte: History of Mathematics and Education: Ideas and Experiences, Vandenhoeck & Ruprecht: Göttingen, 1996. p. 319-334.
  • H. Struve & R. Struve: Leibniz als Wahrscheinlichkeitstheoretiker. Studia Leibnitiana, Band XXIX (1997), S. 112-122.
  • H.J. Burscheid & H. Struve: Das Verhältnis des Mengenbegriffs zum Zahlbegriff. In: J. Schönbeck (Hrg.): Facetten der Mathematikdidaktik. Deutscher Studienverlag: Weinheim, 1997. S. 27-39.
  • H. Struve: The development of didactics of geometry in Germany and Austria since new maths. In: M. Hejny & J. Novotná (eds.): Proceedings of the European Research Conference on Mathematical Education, Prague 1977, Plenary Lecture, p. 27-33.
  • H. Struve: Geometrie aus Schülersicht: Charakteristika und Probleme. Berichte über Mathematik und Unterricht (Hrg.: U. Kirchgraber), ETH Zürich Bericht 98-03.
  • H. Struve: Didaktische Probleme der Begriffsbildung im Mathematikunterricht. Beiträge zum Mathematikunterricht 1998, Hauptvortrag, S. 50-57.
  • Burscheid, H.J. & H. Struve: The Theory of Stochastic Fairness – its Historical Development, Formulation and Justification. In: W. Balzer, J.D. Sneed, C.U. Moulines: Structuralist Knowledge Representation – Paradigmatic Examples (Poznan Studies in the Philosophy of the Sciences and the Humanities, vol. 75) Amsterdam (Rodopi) 2000, pp. 69-98.
  • Burscheid, H.J. & H. Struve: Explikationen mathematikdidaktischer Begriffe. In: J. Blankenagel & W. Spiegel: Mathematikdidaktik aus Begeisterung für die Mathematik (Festschrift für Harald Scheid), Stuttgart (Klett-Verlag) 2000, S. 35-53.
  • Burscheid, H.J. & H. Struve: Zur Entwicklung und Rechtfertigung normativer Theorien – das Beispiel der Gerechtigkeit von Glücksspielen. Dialectica vol. 55 (2001), S. 259-281.
  • Burscheid, H.J. & H. Struve: Die Differentialrechnung nach Leibniz – eine Rekonstruktion. Studia Leibnitiana, Band XXXIII/2 (2001), S. 163-193.
  • Burscheid, H.J. & H. Struve: Die Integralrechnung von Leibniz – eine Rekonstruktion. Studia Leibnitiana, Band XXXIV/2 (2002), S. 127-160.
  • Burscheid, H.J. & H. Struve: Die Differentialrechnung von Johann Bernoulli. In: A. Abele & C. Selter: Mathematikunterricht zwischen Tradition und Innovation, Weinheim (Deutscher Studienverlag) 2002, S. 31-43.
  • H. Struve & R. Struve: Projective spaces with Cayley-Klein metrics. Journal of Geometry, Volume 81 (2004), p. 155-167.
  • H. Struve & R. Struve: Klassische nicht-euklidische Geometrien – ihre historische Entwicklung und Bedeutung und ihre Darstellung: Teil I. Mathematische Semesterberichte, Band 51 (2004), S. 37-67.
  • H. Struve & R. Struve: Klassische nicht-euklidische Geometrien – ihre historische Entwicklung und Bedeutung und ihre Darstellung: Teil II. Mathematische Semesterberichte, Band 51 (2004), S. 207-223.
  • Burscheid, H.J. & H. Struve: Das Theoriennetz der Zahlaspekte. In: Ch. Kaune, I. Schwank & J. Suits (Hrg.): Mathematikdidaktik im Wissenschaftsgefüge: Zum Verstehen und Unterrichten mathematischen Denkens (Festschrift für Elmar Cohors-Fresenborg), Bd. 1, Osnabrück, Schriftenreihe des Forschungsinstituts für Mathematikdidaktik, 2005, S. 25-38.
  • Struve, H. : Non-euclidean Geometry from the point of view of A. Cayley und F. Klein. Proceedings of the conference on Histoire de la géométrie moderne et contemporaine, Marseille 2005.
  • Struve, H.: Vorstellungen von Materie als Anlass zur Theorieentwicklung - im Unterricht und in der Fachdidaktik. In: H. Fischler & Ch. S. Reiners (Hrg.): Die Teilchenstruktur der Materie im Physik- und Chemieunterricht, Berlin (Logos Verlag) 2006, S. 221-232.
  • H. Struve: Zum Umgang mit Mathematik - ein historisches Fallbeispiel. In: Mathematische Bildung - mathematische Leistung (Festband für Michael Neubrand). Hildesheim 2007, S. 129 - 145.
  • H. Struve & R. Struve: Lattice Theory and Metric Geometry. Erscheint in: algebra universalis.
  • H. Struve: Didaktische Probleme der Analysis und ihr historischer Ursprung. Erscheint in: J. Schönbeck & C. Selter: Festschrift für Werner Ast, Weinheim (Deutscher Studienverlag).
  • V. Pambuccian (with an appendix by Horst and Rolf Struve): Orthogonality as a primitive notion for metric planes. Erscheint in Beiträge zur Geometrie und Algebra